| 00.00 Uhr

Kevelaer
Norbert Platzer trägt die Festkette bei der Kirmes

Kevelaer: Norbert Platzer trägt die Festkette bei der Kirmes
Viel Spaß am Heimabend hatten der neue Festkettenträger Norbert Platzer mit Ehefrau Renate sowie Adjutant Günther Platzer mit Ehefrau Gertrude. FOTO: sey
Kevelaer. Die Bürger-Schützen Kevelaer sind Festgebender Verein des Volksfestes in diesem Jahr. Bei Heimatabend wurde das Geheimnis um den Festkettenträger gelüftet. Günther Platzer ist sein Adjutant Von Monika Kriegel

Festlich, gesellig, unterhaltsam - mit diesen facettenreichen, immer wieder musikalisch angestimmten Attributen kann der Heimatabend der Geselligen Vereine Kevelaer überschrieben werden. Am Ende des fünfstündigen Festakts zelebrierten die Bürger-Schützen, der Festgebende Verein für das Jahr 2016, ihren Festkettenträger: Norbert Platzer. Zum Adjutanten wählte er seinen Bruder Günther.

Zu Beginn des Abends betonte Peter Tenhaef, dass sich mit der scheidenden St.-Antonius-Schützengilde ein fröhliches wie geselliges Festjahr schließt. "Irgendwie und überall schwebte immer ein Name darüber: "Moosbur", so der Präsident der Geselligen Vereine. Auch die 13 Männer der Garde fassten noch einmal Höhepunkte des Amtsjahres von Rudi van Bühren und Adjutant Rainer Koppers zusammen. Der Abschied des scheidenden Festkettenträgers Rudi van Bühren kam von Herzen: "Es war eine wahre Freude, Festkettenträger in Kevelaer zu sein. Mein Lob gilt der Wache: Leute, auf die man sich verlassen kann. So schließt sich der Kreis." Mit ausholender Geste zog er vor allen Mitwirkenden seinen Zylinder: "Chapeau! Die Karawane zieht heute weiter zu den Bürger-Schützen."

Deren Präsident Hermann Voß stellte heraus, dass die Bürger-Schützen Gesellschaft Kevelaer von 1881 bereits den ersten Festkettenträger der Geselligen Vereine im Gründungsjahr 1908 stellte und bis dato weitere sieben Würdenträger. Norbert Platzer wie sein Bruder Günther seien seit 42 Jahren Mitglied der "Bürger". Während Vater Heinrich Platzer im Jahr 1961 die Königskette trug, wurde Norbert Platzer 2004 die Königswürde zuteil. "Mit seinem Sohn Markus steht nunmehr die nächste Generation bereit, Mitglied bei den Bürgerschützen zu werden."

Nach der Proklamation bedankte sich Norbert Platzer und sagte: "Wir können Ihnen versprechen, dass wir die Geselligen Vereine würdevoll vertreten werden. Mit besonderem Wert auf den Wahlspruch: Seid einig." Wie intensiv sich das Vereinsleben bei den Bürger-Schützen in Kevelaer gestaltet, zog sich wie ein roter Faden durch den Showteil des Abends. Bürger-Schütze Markus Kaenders demonstrierte nicht nur dem jungen Aspiranten Markus Platzer, worauf die Schützenbrüder ihr Augenmerk legen: Kameradschaft, Geselligkeit, Einigkeit.

Unter der Regie von Winfried Jansssen präsentierten die Bürger-Schützen kurze Sequenzen als kleine Zeitreise, beispielsweise mit Liedern von den Comedian Harmonists und einer Show mit den Blues Brothers. Die Heimatverbundenheit stand im Mittelpunkt beim virtuellen Spaziergang des Duos durch die Kevelaerer Innenstadt bis zum Vereinslokal von Jutta Pesch. Eine technische Meisterleistung, bei der Filmmitschnitte von der Leinwand mit dem Live-Geschehen auf der Bühne verflochten wurden. Bis hin zum filmisch gestarteten Flashmob mit "Staying Alive", der sich im Saal vervielfältigte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Norbert Platzer trägt die Festkette bei der Kirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.