| 17.11 Uhr

Kevelaer
Ostermontag ist Zeit für den Galerienbummel

Kevelaer. Stadtbummel plus Kunst(handwerk) gucken – dies vereint der Kevelaerer Galerienbummel in sich. Am Ostermontag, 5. April, werden wieder viele Kunstinteressierte in der Stadt erwartet. Die beiden Verkehrsvereins-Gästeführerinnen Elke Lamond und Cora Eggers-Wrublick begleiten die Teilnehmer ab 14.30 Uhr zu insgesamt sechs Galerien.

Am Kapellenplatz lädt der Verkehrsverein zum ersten Stopp ein. Die Ikonengalerie und das Kunstbüro St. Michel präsentieren den Besuchern eine Ausstellung auserlesener Ikonen. Nächster Halt ist die Galerie Dierkes am Luxemburger Platz. Dort gibt es eine Ausstellung mit Werken des ukrainischen Malers Victor Shtivelberg. Darüber hinaus wird Neues aus den Glas-Manufakturen Cenedese aus Murano und aus dem schwedischen Kosta Boda zu sehen sein.

Nur wenige Meter weiter zeigt die Galerie Heinz Janssen Werke von Bert Gerresheim, der kirchlichen Themen und dem Wallfahrtsort Kevelaer sehr verbunden ist. Die Galerie wird den Teilnehmern des Galerienbummels originale Bronzen und Zeichnungen von Bert Gerresheim präsentieren. Die Galerie Kocken an der Hauptstraße präsentiert unter anderem Leinwandarbeiten des "Panik-Rockers" Udo Lindenberg.

Die nächste Station des Rundgangs wird die Puppen-Galerie an der Hauptstraße sein. Neben den klassischen Schildkröt-Puppen, Rotkirch-Puppen mit Ahorn-Holzköpfen und Puppen in Porzellan hat hier auch die Käthe-Kruse-Galerie ihr Zuhause. Der Galerienbummel endet bei der Galerie Glasdeco. In den Räumen an der Bahnstraße werden geschmolzene Glasobjekte aus eigener Herstellung ausgestellt. Für die noch farblosen Gärten präsentiert Glasdeco bunte Glasobjekte. Interessierte treffen sich um 14.30 Uhr am Verkehrsbüro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Ostermontag ist Zeit für den Galerienbummel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.