| 06.59 Uhr

Weeze
Ansturm auf Parookaville-Tickets sorgt für Chaos

Parookaville: So wurde am Samstagabend gefeiert
Parookaville: So wurde am Samstagabend gefeiert FOTO: Thomas Binn
Weeze. Für viele Fans wurde der Kauf der Eintrittskarte für das beliebte Festival "Parookaville" zur echten Geduldsprobe. Oft dauerte es Stunden, bis die Kunden Zugriff auf den völlig überlasteten Online-Ticketshop bekamen. Wenn sich das Fenster dann endlich öffnete, waren die begehrtesten Tickets oft schon weg. Von Sebastian Latzel

Vier Jungs aus Rees etwa saßen seit dem Vorverkaufsstart um 15 Uhr am Samstag vor dem Rechner und konnten erst um 4.15 Uhr am frühen Sonntagmorgen aufatmen. Da waren sie endlich in den virtuellen Ticketshop gekommen und konnten glücklich vier Karten in den Warenkorb legen. Die 30.000 Wochenendtickets waren da allerdings längst weg, das Quartett musste sich mit Karten für den Freitag begnügen. Doch die Jugendlichen waren froh, dass sie überhaupt dabei sein können und bestätigten, was Parookaville-Organisator Bernd Dicks mit den Tagestickets erreichen wollte. "Damit bekommen mehr Fans eine Chance, Bürger in Parookaville zu werden", hatte er auf die Frage geantwortet, warum man nicht nur einfach Karten für das ganze Wochenende ausgebe.

So suchen Parookaville-Besucher nach ihrem Festival-Flirt

Die Organisatoren hatten sich lange akribisch auf die Ticketschlacht vorbereitet. Doch ganz reibungslos ging der Vorverkauf dann doch nicht über die Bühne. Es gab lange Wartezeiten, die Seite war nicht zu erreichen. Das sorgte für Frust vor dem Rechner und für eine Erklärung der Parookaville-Macher: "Wir möchten uns zutiefst für die heutigen Unannehmlichkeiten entschuldigen. Jedoch war bei fast 60.000 Registrierungen, also 240.000 möglichen Ticketbestellungen, klar, dass wir heute nicht alle glücklich machen konnten, da wir nur 40.000 Karten zu vergeben hatten", heißt es in der Erklärung. Auch der Ticketshop habe nicht ansatzweise so funktioniert, wie es geplant war.

★★ Update ★★Liebe Bürger, so war das nicht geplant. Wir möchten uns zutiefst für die heutigen Unannehmlichkeiten...

Posted by PAROOKAVILLE on  Samstag, 10. Oktober 2015

"Grund dafür war unter anderem eine Server-Attacke, die unseren Ticketanbieter ausgebremst hat. Versprochen, so wird das nicht noch mal laufen. Danke an alle, die so viel Geduld hatten und im besten Fall mit einem Visum für Parookaville belohnt wurden." Aktuell sind noch einige Tageskarten und Hotelpakete verfügbar.

Wer Fragen zur Bestellung hat, kann sich unter tickets@parookaville.com melden. Das Festival findet vom 15. bis 17. Juli statt, am 14. Juli öffnet bereits der Campingplatz am Airport, auf dem 25.000 Fans Platz haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Parookaville 2016: Chaos beim Ticket-Verkuaf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.