| 15.00 Uhr

Festival in Weeze
Parookaville plant wieder mit 80.000 Besuchern

Parookaville 2017 - Eindrücke vom zweiten Tag
Parookaville 2017 - Eindrücke vom zweiten Tag FOTO: Evers, Gottfried
Weeze. Nach dem Fest ist vor dem Fest: Schon jetzt laufen die Planungen für das nächste Parookaville-Festival in Weeze. Ab sofort können sich Besucher im Internet für Tickets registrieren. Von Sebastian Latzel

Auch 2018 wird es beim Electro-Dance-Festival Parookaville eine Kapazität von 80.000 Besuchern geben. 50.000 Dauercamp-Tickets werden ausgegeben, dazu kommen jeweils 10.000 Fans mit Tageskarten. Damit werden wie in diesem Jahr täglich 60.000 Bürger, wie die Konzertbesucher in Parookaville heißen, die fiktive Stadt bevölkern. Nachdem die Zahl der Besucher in den vergangenen drei Jahren von 25.000 auf 80.000 gesteigert worden war, soll die Kapazität nicht noch einmal ausgeweitet werden. Dabei wäre das angesichts der Nachfrage vermutlich sogar möglich gewesen.

Bereits 2017 waren alle Tickets innerhalb kürzester Zeit vergriffen, und auch für 2018 gibt es schon ein Rieseninteresse. "Wir werden die Anzahl der Bürger der vierten Parookaville-Edition bei 80.000 konstant halten und uns voll und ganz auf die Weiterentwicklung unseres Festival-Konzepts konzentrieren", erklärt Norbert Bergers, Mit-Organisator von der Parookaville GmbH.

Veranstalter schraubt am Verkehrskonzept

Von Seiten des Parookaville-Presseteams heißt es, dass es derzeit noch zu früh ist, um über mögliche Änderungen bei Anreise und Camping zu spekulieren. In diesem Jahr hatte es wegen des großen Andrangs einen Riesenstau gegeben. Daher soll überlegt werden, die Anreise eventuell zu entzerren. "Bei dem Thema schrauben wir an allen Ecken", heißt es. Das Festival findet vom 20. Bis 22. Juli 2018 am Airport Weeze statt.

Parookaville 2017: Matschige Abreise vom Gelände FOTO: dpa, mg hpl

Alle, die eine Karte möchten, müssen sich ab heute, 3. Oktober, 14 Uhr in der sogenannten Vorregistrierungsphase auf der Parookaville-Seite eintragen. Nur wer hier registriert ist, hat auch ab dem 4. November die Chance, eine der begehrten Karten zu bekommen. Über den persönlichen Bestell-Link können dann die Visa wie die Tickets in Parookaville heißen, gekauft werden. Wer tiefer in die Tasche greift, kann auch eher kaufen: Karten-Pakete für Übernachtungen im Comfort-Camp oder einem der Hotels sind mit der Pre-Registration bereits ab dem 2. November verfügbar.

Ungebrochen großes Interesse

Für 2017 gab es bereits mehr als 100.000 Voranmeldungen für die verfügbaren Tickets, der Run auf die Visa für Parookaville 2018 wird voraussichtlich noch einmal größer werden, vermuten die Organisatoren. "Aktuell verfolgen über 115.000 Leute Parookaville 2018 auf Facebook. Das sind schon wieder knapp 30 Prozent mehr als beim letztjährigen Event zur gleichen Zeit - Wahnsinn," freut sich Mit-Organisator Bernd Dicks über das wachsende Interesse.

Parookaville 2017: Das war der dritte Tag FOTO: Antje Seemann

Appetit auf das Riesenfestival soll auch das offizielle Aftermovie machen. Der Film, der noch einmal die Highlights von 2017 präsentiert, ist seit Dienstag, 14 Uhr, online. Die 20-köpfige Filmcrew um Regisseur Kevin Bressler, der unter anderem weltweit mit dem deutschen Star-DJ Zedd unterwegs ist, hatte die drei Festivaltage mit Spezialkameras und sogar einem Helikopter begleitet.

In wochenlanger Arbeit an den Schnitt-Computern ließen sie anschließend Kurzfilm über die dritte Auflage von Deutschlands größtem Dance-Festival entstehen. "Episch-emotional" sei das Video geworden, sagen die Macher. 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Parookaville 2018: Festival in Weeze plant wieder mit 80.000 Besuchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.