| 00.00 Uhr

Kevelaer
Parookaville-Festival für Open-Air-Preis nominiert

Kevelaer. Am kommenden Donnerstag, 24. September, entscheidet sich, ob Parookaville nicht nur bei den Besuchern als ein außergewöhnliches Festival gilt, sondern auch offiziell preisgekrönt wird. Denn dann fällt die Entscheidung, ob die Premiere des zweitägigen Musikevents den renommierten Helga!-Award erhält. Dabei handelt es sich um einen Open-Air-Award, der von einer Fachjury aus Bands und Künstlern sowie einer Publikums-Abstimmung mit über 10 000 Teilnehmern verliehen wird. Von Michael Baers

Das erst in diesem Jahr aus der Taufe gehobene EDM-Festival am Airport Weeze wurde dabei gleich zweimal nominiert. Parookaville geht sowohl in der Kategorie "Überzeugendste-Festival-Premiere" an den Start und tritt gegen A Summer's Tale und Lollapalooza an, als auch in "Bestes Festival National". Hier lauten die Konkurrenten With Full Force und Nature One.

Bernd Dicks, einer von drei Geschäftsführern vom Veranstalter Next Events, zeigte sich angesichts der Nominierung begeistert: "Wir sind überwältigt. Es fühlt sich ungefähr genau so verrückt an, als würde der TSV Weeze von jetzt auf gleich um die Meisterschale mit dem FC Bayern kämpfen."

Ganz unabhängig vom Ausgang der Preisverleihung, die am Donnerstag beim Reeperbahn-Festival in Hamburg stattfinden wird, steht der Termin für die zweite Auflage von Parookaville mit dem Wochenende vom 15. bis 17. Juli des kommenden Jahres fest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Parookaville-Festival für Open-Air-Preis nominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.