| 00.00 Uhr

Kevelaer
Paul Hellmanns ist neuer König der Hubertusgilde

Kevelaer. Spannend war es beim Preis- und Königsschießen der Hubertusgilde Keylaer. Zum Auftakt der Wettbewerbe gewann Fabian Keysers das Klotzkönigsschießen. Die Schützenbrüder zogen mit dem scheidenden König Hans Kannenberg und dem Adjutanten Stephan Winkels und ihren Frauen Martina und Liesel zum Schießstand. Dort beteiligten sich 99 Teilnehmer am Preisschießen. Die Preisträger sind: 3. Preis Ralph Müschen, 2. Preis Stephan Winkels und 1.

Preis Hans Baumanns. Auch die beiden ältesten Schützenbrüder der Gilde, Josef Voss und Peter Breidenbach, hatten es sich nicht nehmen lassen, noch einen Schuss auf die Preise abzugeben. Schließlich ging es mit vier Kandidaten um die Königswürde. Oliver Schiplack, Paul Hellmanns, Fabian Keysers und Tobias Bors lieferten sich einen langen, aber dennoch spannenden Wettkampf um die Königswürde. Am Ende hatte Paul Hellmanns die glücklichste Hand und wurde neuer König der Gilde, zu seinem Adjutanten ernannte er Markus Stassen.

Parallel richteten auch die Schüler Ihren Wettstreit um die Prinzenwürde aus. Am Ende wurde Theo Wilbers neuer Prinz, zu seinem Adjutanten ernannte er Jan Schiffer. Die Preise errangen: 3. Preis Paul Track, 2. Preis Paula Wilbers und 1. Preis Johanna Wilbers.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Paul Hellmanns ist neuer König der Hubertusgilde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.