| 00.00 Uhr

Kevelaer
Pfadfinder schmücken den Mai-Kranz

Kevelaer: Pfadfinder schmücken den Mai-Kranz
Die Kervenheimer Pfadfinder haben sich sehr für das Burgfest engagiert. So haben die Jungen und Mädchen nicht nur den Mai-Kranz geschmückt, auch für die kleinen Gäste haben sie ein tolles Programm auf die Beine gestellt. FOTO: BINN
Kevelaer. Das traditionelle Maifest wurde auf der Bürgerwiese, dem Marktplatz und natürlich auf dem Burghof abgehalten. Dank eines Streichelzoos, Trödelmarktes, Kinderbelustigung und historischer Traktoren gab es viel zu sehen. Von Christoph Kellerbach

Die Sonne schien warm vom Himmel herab, während das traditionelle Maifest auf und um die Burg herum stattfand. Dabei gab es Leckereien und verschiedene Aktionen, die das Miteinander bereichert haben. Bereits um 8 Uhr morgens begann der vielseitige Aktionstag mit dem großen Trödelmarkt auf der Bürgerwiese. Etwa 15 Stände warteten auf die Stöberfreunde. Ob es jetzt aktuelle Videospiele waren oder klassische Broschen und Anhänger, Nerf-Pistolen und Playmobil, Brettspiele und Bücher: Für kleines Geld konnte jeder etwas Schönes mit nach Hause nehmen.

Für Freunde der geschichtsträchtigeren Seiten des Bauernlebens waren die zehn verschiedenen "Oldtimer-Traktoren" auf dem Marktplatz einen Blick wert. "Ganz toll war der 'Lanz Bulldog Glühkopf', der stammt noch von vor dem Krieg", wusste Willi Terhoeven. Der fand die präsentierten Zugmaschinen toll, "da es schön ist, zu sehen, wie diese alten Dinger aus den Scheunen geholt und repariert worden sind." Manfred Pribel wurde ganz nostalgisch bei den Traktoren, "weil ich früher damit aufgewachsen bin und die schon als Kind gefahren habe".

Der Heimat- und Verschönerungsverein Kervenheim-Kervendonk, der seine Arbeit mit einigen Foto- und Infowänden im Burghof präsentierte, hatte aber auch die jungen Gäste nicht vergessen. Um die kümmerten sich nämlich die Pfadfinder "der Tiger-Sippe, die hier alles selbst geplant haben", wie Leiterin Sahrah Fraszczak verriet. "Wir machen heute die Kinderbespaßung mit Bügelperlen und Schminken. Wir kümmern uns um den Maibaum und das Binden des Maikranzes. Wer will, der kann auch noch beim Eierlauf oder dem Mehltauchen mitmachen. Beim Letztgenannten muss man mit dem Gesicht, ohne die Hände zu Hilfe zu nehmen, Gummibärchen aus einer Schüssel voller Mehl fischen." Und Leiter Lukas Hornbergs erklärte, "dass wir das alles natürlich gerne machen, weil wir zur Ortsgemeinschaft gehören und sehr gerne bei einem Fest wie diesem helfen, bei dem jeder eingeladen ist."

Dank "Bio-Bernd vom Rouenhof" konnte man Ziegen mit ganz jungen Zicklein und zwei Lämmer beim Streichelzoo erleben. Dabei waren viele kleine und größere Kinder ganz fasziniert davon, wie sehr die Tiere den Kontakt mit den Menschen suchten. An der Straße vor dem Schloss stand derweil den Tag über ein Planwagen bereit, der Touren durch Kervenheim anbot. Wer von all' den Angeboten eine Pause brauchte, der konnte es sich auf bei den zahlreichen Sitzgelegenheiten gemütlich machen. Passend dazu kümmerte sich der Heimat- und Verschönerungsverein auch noch um ein großes Kaffee- und Kuchen-Angebot. Wer etwas deftiger speisen wollte, der hatte dank eines Grills auch die Chance auf Bratwürstchen.

Nachdem die Pfadfinder den Mai-Kranz zusammen mit etlichen Kindern festlich geschmückt hatten, wurde dieser am Nachmittag auf dem Marktplatz aufgehängt. Dazu wurden Maigesänge und das Kervenheimlied angestimmt, um den traditionellen Rahmen der Veranstaltung noch weiter zu betonen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Pfadfinder schmücken den Mai-Kranz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.