| 00.00 Uhr

Kevelaer
Psychisch kranker Mann beunruhigt Twisteden

Kevelaer. 32-Jähriger bot Kindern Süßigkeiten an. Er sei harmlos, sagt die Polizei. Stadt besorgt Wohnung in Kevelaer. Von Sebastian Latzel

Wenn ein fremder Mann Kindern Süßigkeiten anbietet, sorgt das immer schnell für Gesprächsstoff. Das ist aktuell in Twisteden der Fall, wie die Polizei auf Anfrage bestätigt.

Das Ordnungsamt hat vor einiger Zeit einen 32-jährigen Mann in einer Wohnung mitten im Ort untergebracht. Der Mann hatte vorher in Kevelaer gewohnt, sei psychisch krank und mehrfach in Behandlung gewesen, so Polizeisprecher Michael Ermers. Es sei bekannt, dass er ein sehr auffälliges Verhalten habe, das befremdlich wirke. Dazu gehöre, dass er Kinder anspricht, ihren Kontakt sucht und ihnen Süßigkeiten anbietet.

Eltern hatten auch die Polizei im Ort auf den Mann aufmerksam gemacht. Es sei aber mehr eine reine Information seitens der Eltern gewesen als ein besorgter Hinweis. "Eine Gefährdung geht von dem Mann nicht aus", sagt der Polizeisprecher. In der Sache gebe es eine enge Abstimmung mit dem Ordnungsamt in Kevelaer.

Das hatte den Mann vor einiger Zeit in Twisteden untergebracht. Vorher hatte der 32-Jährige in der Innenstadt von Kevelaer gewohnt. "Der Umzug war nötig, weil nur dort in Twisteden eine entsprechende Wohnung frei war", sagt Ludger Holla vom Ordnungsamt.

Der Mann sei auffällig, aber nicht gefährlich. Problem sei allerdings, dass die Wohnung des Mannes in Twisteden in direkter Nachbarschaft zu Schule und Kindergarten liege.

Daher habe die Verwaltung nach Möglichkeiten gesucht, dem 32-Jährigen wieder eine Wohnung an einem anderen Ort zur Verfügung zu stellen. Nach zahlreichen Telefonaten sei es daraufhin jetzt gelungen, einen Platz in Kevelaer zu finden.

Bereits gestern sollte der Mann aus der Wohnung in Twisteden ausziehen und wieder in die City kommen. Die neue Unterkunft des 32-Jährigen liege jetzt auch nicht in der Nähe von sensiblen Einrichtungen wie Kindergarten und Schule.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Psychisch kranker Mann beunruhigt Twisteden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.