| 00.00 Uhr

Kevelaer
Renard (KBV) bezieht Stellung zur Tiefgarage

Kevelaer. Zum Vorschlag, eine Tiefgarage unter dem Peter-Plümpe-Platz in Kevelaer anzulegen, hat Karl Renard, Ratsherr der KBV, eine Stellungnahme verfasst.

"Tiefgaragen in Bocholt, Wesel und Venlo wurden vor etlichen Jahren von den Politikern der Stadt Kevelaer besichtigt. Venlo machte den besten Eindruck (nicht so steile Zufahrt und schräg angeordnete Stellplätze)", schreibt Renard. "Ein möglicher Zufahrtsbereich für eine Tiefgarage Peter-Plümpe-Platz im Bereich der Marktstraße 39, 41,43 wurde unter anderem mit den Stimmen der FDP verhindert.

" Seiner Meinung nach sei eine Tiefgarage in Kevelaer nur durch einen privaten Investor vertretbar. "Ein solcher möchte sicherlich aber auch Teile des Peter-Plümpe-Patzes an der Oberfläche bebauen. Die Einwände der Kevelaerer sind schon hörbar - Beispiel Kirmes. Das Parken in der Innenstadt sollte keineswegs aufgegeben werden und wäre für eine Wallfahrtsstadt unverständlich", meint Renard.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Renard (KBV) bezieht Stellung zur Tiefgarage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.