| 00.00 Uhr

Kevelaer
Schaufenster werden zu Ausstellungsflächen

Kevelaer. Die Künstlergruppe Imago wird Schaufenster leerstehender Ladenlokale in der Kevelaerer Innenstadt als Ausstellungsfläche nutzen. Das Stadtbild mit Kunst zu bereichern steht hier im Fokus. Bereits im Herbst waren in 17 Schaufenstern in der Kevelaerer Innenstadt Werke der Künstlergruppe Imago zu sehen. Unter dem Motto "Schau Kunst - Schau Fenster" standen die Fenster des Einzelhandels im Fokus.

Malerin Gisela Meis (Imago) stellte nun eine neue Aktivität im Rathaus vor. Bernd Pool, Leiter Stadtmarketing Kevelaer, und Nicole Wagener, City Management Kevelaer, sind sich einig: "Eine tolle Idee, die wir gerne gemeinsam angehen möchten." Kevelaer Marketing nahm Kontakt zu den Eigentümern möglicher Flächen auf - und wurde fündig: Mit Elisabeth Passens, Inhaberin des kürzlich freigewordenen Ladenlokals auf der Hauptstraße 50, konnte eine erste Unterstützerin des Projektes gefunden werden. Bis ein Nachmieter gefunden ist, stellt Frau Passens ihr Ladenlokal kostenlos als Ausstellungsfläche zur Verfügung und tritt damit aktiv für die Kevelaerer Kunstszene ein.

Den Anfang machte Raphaele Feldbrügge. Im Dezember sind dort Werke ihrer "Blickpunkt-Serie" zu sehen - natürlich mit Kevelaerer Motiven. Ab Januar 2016 sollen dann wechselnde Ausstellungen weiterer Imago-Künstler folgen - bis zur Neuvermietung. Wer Elisabeth Passens' Beispiel folgen und die Aktion unterstützen möchte, kann sich unter 02832 122160 an das City Management bei Kevelaer Marketing wenden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Schaufenster werden zu Ausstellungsflächen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.