| 00.00 Uhr

Weeze
Schöne Töne beim Weihnachtsmarkt

Weeze: Schöne Töne beim Weihnachtsmarkt
Die musizierenden Weihnachtsmänner waren in der gesamten Weezer Innenstadt zu hören. FOTO: Markus van Offern
Weeze. Zum 34. Mal sorgten die Mitglieder des Weezer Werberings sowie die örtlichen Vereine und karitativen Einrichtungen mit verschiedenen Aktionen für einen tollen Festtag. Vielen Besuchern gefiel das Angebot der rund 60 Aussteller. Von Christoph Kellerbach

Durch überall aufgebaute Lautsprecher waren die Kindergesänge und musizierenden Weihnachtsmänner von der Bühne aus in der gesamten Innenstadt zu hören. Von 11 bis 20 Uhr schlenderten zahlreiche neugierigen Besucher von einem Stand zum anderen, um noch etwas zu finden, mit dem man die kalte Jahreszeit weiter verschönern kann.

Bei knapp 60 verschiedenen Ständen und Angeboten konnte man da auch schnell fündig werden. Jörg Mender verkaufte etwa Gläser mit Miniaturen. Das waren Kerzenständer mit einem gläsernen Fuß, in dem eine Winterlandschaft zu sehen war. "Ich verkaufe das Ganze heute zum ersten Mal öffentlich", verriet der Künstler, der auch Weinflaschen bearbeitet, Steine mit Treibholz kombiniert und generell hübsche Arbeiten verkauft. Doch damit nicht genug, "denn Marmelade mache ich auch selber", erklärte er. "Denn so hat man etwas für Körper und Geist."

Ebenfalls neu vor Ort war Ronja Mitzel mit ihrer "Traeumerei". Bei ihr konnten Eltern Greiflinge für die ganz jungen Weihnachtsmarktbesucher kaufen. "Das ist alles getestet und garantiert harmlos", erklärte Mitzel. Und sie weiß, wovon sie redet, denn die Frau beschäftigte sich mit dem Anfertigen dieser putzigen Greifspielsachen, "als ich schwanger war. Da hatte ich dann einfach Lust, so etwas zu machen."

Erfahrene Experten waren dagegen Hedwig Trümper und Liesel Heinemann, die ihre handgearbeiteten Keramikobjekte präsentierten. Ob nun Engel, Weihnachtsmänner oder andere Figuren: Seit zwanzig Jahren kümmern sich die beiden Frauen darum, dass bei ihnen ein jeder etwas findet, um damit den Gabentisch beim Fest zu verschönern. Seit genauso langer Zeit erschaffen Thomas Schmitz und Sabine van Leyen "Sterne & mehr". Ihre Glaskunst in den verschiedensten Farben und Formen "macht uns einfach Spaß, weil es so schön ist". Derweil konnten die jungen Besucher bei den durchaus frostigen Temperaturen beim Pfadfinderstamm Greifen-Ritter-Weeze sogar Entenangeln.

Waffeln, Crêpe und leckeres Weihnachtsgebäck konnte man sich bei den Messdienern von St. Cyriakus kaufen. Wie in den Vorjahren arbeiteten all die Vereine, Werbering-Mitglieder und karitativen Einrichtungen wunderbar zusammen, um einmal mehr ein tolles Fest auf die Beine zu stellen.

Weezes Weihnachtsmarkt fand zwar nur am Samstag in der Ortsmitte statt, aber dafür gab es über den ganzen Tag verteilt auch zahlreiche Aktionen. Beinahe pausenlos war auf der Bühne etwas los. Verschiedene Kindergärten hatten Lieder einstudiert und die Bands "Music4 Sax", "Jazz im Glück" sowie die "Mixed Voices" sorgten für gute Laune. Die gleiche Aufgabe hatte auch ein Weihnachtsmann, der während des ganzen Tages über den Markt ging und Süßigkeiten an Kinder verteilte. Der Chor "Mixed Voices Weeze" und der Musikverein Weeze waren ebenso mit dabei, um mit den passenden Klängen die tolle Atmosphäre des Festes weiter zu unterstützen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Schöne Töne beim Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.