| 00.00 Uhr

Weeze
Schon wieder zwei Motorradfahrer verletzt

Motorradunfall auf der Triftstraße
Motorradunfall auf der Triftstraße FOTO: Stade, Klaus-Dieter
Weeze. Die Zahl der Unfälle häuft sich in der Region. Jetzt verunglückten zwei Biker in Weeze und in Aldekerk. Von Sebastian Latzel

/ ALDERKERK Im Moment häufen sich die schweren Motorradunfälle im Kreis Kleve. Gestern meldete die Polizei wieder zwei Vorfälle, bei denen Biker zum Teil schwer verletzt wurden.

Zunächst war am Montag um 19.40 Uhr ein 60 Jahre alter Mann aus den Niederlanden mit seiner Yamaha auf der Straße Hülmer Deich in Fahrtrichtung Gaesdonk unterwegs gewesen. In einer Linkskurve verlor er nach Angaben der Kreispolizei die Kontrolle über sein Motorrad. Der Mann kam nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Mast mit Leitpfeilen. Schließlich blieb er mit seinem Gefährt im Grünstreifen liegen.

Fotos: Motorradfahrer stirbt bei Unfall mit Trecker FOTO: Arnulf Stoffel

Der Niederländer zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurde der 60-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Die Strecke über den Hülmer Deich ist kurvenreich und bei Bikern sehr beliebt. Wieso der Mann die Kontrolle über seine Maschine verlor, sei offen, so die Polizei gestern.

Am Dienstag gab es dann gleich den nächsten Unfall. Diesmal in Aldekerk. Eine Frau aus Issum (41) wollte mit ihrem Wagen von der Aral-Tankstelle an der B 9 auf die Straße einbiegen. In diesem Moment kam gerade ein Motorradfahrer aus Kerken (49) vorbei. Den habe die Autofahrerin übersehen, so die Polizei. Der Biker konnte zwar noch ausweichen und eine Kollision verhindern. Aber durch das Manöver kam die Maschine ins Schleudern und der Fahrer stürzte zu Boden. Dabei zog er sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu. Nach einer Behandlung konnte der 49-Jährige das Krankenhaus wieder verlassen.

Bereits in den Tagen zuvor hatte es eine ganze Reihe von Motorradunfällen in der Region gegeben. Am Wochenende kam ein Biker in Uedemerbruch ums Leben. Ein Emmericher war am Montag bei einem Unfall mit einem Autofahrer aus Weeze in Rees schwer verletzt worden, und auch bei einem Unfall in Bedburg-Hau war ein Motorradfahrer beteiligt. Die Häufung der Unfälle sei typisch für die Jahreszeit, so Michael Ermers, Sprecher der Kreispolizei. Wenn das Wetter besser werde, holen viele Motorradfahrer ihre Maschinen aus der Garage und starten zu ersten Touren. Dann führen vor allem zwei Faktoren zu Unfällen, so Ermers: "Einmal müssen sich die Biker erst wieder an die Maschinen gewöhnen, außerdem sind auch die Autofahrer gefordert, wieder Rücksicht auf die Motorradfahrer zu nehmen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Schon wieder zwei Motorradfahrer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.