| 00.00 Uhr

Kevelaer
Schulungsreihe für Angehörige Demenz-Erkrankter

Kevelaer. Im Zuge der demografischen Entwicklung steigt der Anteil der Menschen, die an einer Demenz erkranken, stetig an. Damit wächst auch die Zahl der Angehörigen, die mit der Erkrankung eines nahestehenden Menschen umgehen müssen. Für diese pflegenden Angehörigen bietet die Diakonie im Kirchenkreis Kleve in Kooperation mit der Barmer GEK eine Schulungsreihe an. Sie beginnt Dienstag, 19. April, und findet an acht Dienstagabenden bis zum 7. Juni immer von 18 bis 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Diakonie-Tagespflege, Brückenstraße 4 in Goch, statt.

Nach einem Einführungsabend geht es um die Themen Verständnis der Krankheit Demenz, Ursachen und Symptome, Umgang mit der Demenz, Ernährungshilfen, Finanzen und Recht, Unterstützungsangebote, Leistungen der Pflegeversicherung.

Die Schulungsreihe leitet Karin Ackermann, gerontopsychiatrische Fachkraft der Diakonie im Kirchenkreis Kleve, verschiedene Referenten gestalten die Themenabende.

Die Teilnehmerzahl der Reihe ist begrenzt, weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 02823 930228.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Schulungsreihe für Angehörige Demenz-Erkrankter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.