| 00.00 Uhr

Kevelaer
Sevelens sonnige Festkettenübergabe

Kevelaer: Sevelens sonnige Festkettenübergabe
Die Adjutanten Willi Daniels und Hans-Willi Teuwsen freuten sich mit, als Bürgemeister Gerhard Kawaters Paul Siemons die Festkette umhängte. FOTO: Seybert
Kevelaer. Bei der Ehrung am Samstagabend war der Platz am Bürgerhaus mit zahlreichen Vereinsvertretern und Anwohnern prall gefüllt. Das große Engagement der Feuerwehr über die Jahrzehnte wurde von vielen Rednern betont. Von Christoph Kellerbach

Die Sonne schien am Samstagabend mit voller Kraft über dem Platz am Bürgerhaus. Zum Glück, denn dort fand die wie immer liebevoll vorbereitete Überreichung der Festkette statt. Die Feuerwehr, genauer gesagt der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Sevelen, ist in diesem Jahr der festgebende Verein, und dessen Mitglied Paul Siemons bekam die ehrenvolle Auszeichnung. Doch zuvor läutete das örtliche Trommlercorps das Geschehen ein.

Wilfried Bosch, der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft Sevelen, erinnerte als erster Redner daran, dass "die Freiwillige Feuerwehr seit der Gründung im Jahre 1969 Mitglied der Vereinsgemeinschaft ist und bereits vier Mal einen Festkettenträger gestellt hat". Denn schließlich sei sie "ein wichtiger Bestandteil des örtlichen Vereinslebens". Bosch zählte die vielen Aktionen und Unterstützungen der Brandbekämpfer auf und meinte stellvertretend für die gesamte Ortschaft: "Hierzu unseren herzlichsten Dank."

Im Anschluss sorgte der Kirchenchor St. Antonius/MGV 1849 Sevelen für ein tolles Zwischenstück, als dieser das vom 1. Vorsitzenden des Vereins, Jüppi Paulus, eigens auf die Kirmes umgedichtete Eurovisionsstück "Halleluja" uraufführte.

Bürgermeister Gerhard Kawaters erzählte von dem Abend am Sonntag, 15. März, als der Name des Festkettenträgers enthüllt wurde. "Es ist Paul Wilhelm Siemons. Wer etwas auf sich hält, wie unser Festkettenträger, führt halt zwei Vornamen", erinnerte sich Kawaters. "Zu seinen Adjutanten wurden die Feuerwehrkameraden Willi Daniels und Hans-Willi Teuwsen bestellt." An dieser Stelle begrüßte Kawaters ebenfalls den diesjährigen Schützenkönig der St.-Antonius-/St.-Hubertus-Bruderschaft Sevelen, Nobert Smeets, mit seinen Ministern Johannes Diepers und Guido Papen.

Über den Festkettenträger und seine Adjutanten erzählte Kawaters, dass diese "für ein Ehrenamt in unserer Gesellschaft stehen, das mit Gefahren und Risiken behaftet ist wie kaum ein anderes. Die Feuerwehrkameraden sind 24 Stunden einsatzbereit und riskieren oft Kopf und Kragen, um anderen Menschen aus einer Notsituation zu helfen. Gelegenheit, den Feuerwehrleuten für ihren Dienst zu danken, gibt es immer wieder, selten jedoch in Anwesenheit so vieler Bürger." In den Dank bezog er auch die Frauen, Männer und Lebenspartner mit ein, "die oft um ihre Lieben bangen, bis sie vom Einsatz unbeschadet nach Hause zurückkehren". Der Bürgermeister überreichte feierlich die Festkette an Paul Siemons.

Am Abend folgte der Ball des Festkettenträgers, während am Sonntag ein musikalischer Frühschoppen, ein großer Festumzug sowie der Königsball mit der Band "Enjoy" auf dem Programm stand. Heute unterhält Zauberkünstler Schmitz-Backes ab 14.30 Uhr, bevor am Dienstag um 18.45 Uhr die Rückgabe der Festkette am Bürgerhaus stattfindet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Sevelens sonnige Festkettenübergabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.