| 13.36 Uhr

Kevelaer
So begeht Kevelaers Museum die Festwoche

Kevelaer. Das Niederrheinische Museum Kevelaer wird sein hundertjähriges Bestehen in einer Festwoche vom 20. bis 28. März feiern. Geboten wird ein buntes Programm, das mit einem Festakt am Samstag, 20. März, 11 Uhr, im Museum beginnt. Gleichzeitig wird die Ausstellung "Hasen, Hühner, Eier, Lämmer – österliche Kostbarkeiten aus der Sammlung Jürgen Pintscher" eröffnet.

Das nahe Osterfest ist am Freitag, 26. März, 19.30 Uhr, Thema der Veranstaltung "Erfindung des bürgerlichen Osterfestes", geleitet von Thomas Ludewig. Mit dem Wodo-Puppentheater "Der Osterfrosch" (Samstag, 27. März, 15 Uhr) und der Ostereier-Malaktion (Mittwoch, 24. März, 10.30 Uhr) wird auch den kleinen Museumsbesuchern ein österliches Programm geboten. Täglich von Montag, 22. März, bis Freitag, 26. März, jeweils um 14.30 Uhr, bietet Museumsdirektor Burkhard Schwering das Thema "verborgene Schätze" im Museum an. Schwering bietet zudem eine Führung zur städtischen Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts, die am Dienstag, 23. März, 10.30 Uhr, stattfinden wird. Dazu kommt sein Beitrag "Altes Handwerk im Film" (Donnerstag, 25. März, 10.30 Uhr).

Der Stadt Kevelaer widmet sich eine Führung von Peter Lingens am Freitag, 26. März, um 10.30 Uhr. Inhalt der Führung sind Kunst und Kunsthandwerk von Kevelaerern. Lingens wird außerdem Geschichten zu ausgewählten Grabmälern auf dem Kevelaerer Friedhof erzählen (Samstag, 27. März, 10.30 Uhr). Beiträge der Heimatvereine Winnekendonk (Donnerstag, 25. März, 15.30 Uhr) und Wetten (Freitag, 26. März, 15.30 Uhr) binden die Ortschaften Kevelaers ebenso ein wie die Präsentation des Kervenheimer Töpferhandwerks (Dienstag, 23. März, 15.30 Uhr).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: So begeht Kevelaers Museum die Festwoche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.