| 00.00 Uhr

Kevelaer
Sonntagsöffnung: Stadt organisiert Infoabend

Kevelaer. Auch wegen der Berichterstattung in der RP ist das Thema "Sonntagsöffnung in Kevelaer" immer wieder in den Fokus geraten. Wie mehrfach berichtet, hatte eine Initiative kritisiert, dass sonntags auch Geschäfte öffnen, die das eigentlich gar nicht dürften, und daraufhin diverse Behörden eingeschaltet. Kevelaer hatte schließlich in einer Satzung genau die Tage festgelegt, an denen geöffnet werden kann, und gleichzeitig die Geschäftsleute auf die geltenden Regeln hingewiesen. Die Stadt hatte auch Kontrollen vorgenommen und Bußgeldverfahren eingeleitet.

Geschäftsleute hatten daraufhin eine Facebook-Initiative für mehr offene Sonntage gestartet. Zudem hat die Stadt inzwischen einen Antrag für fünf "Sonder-Sonntage" beim Wirtschaftsministerium gestellt.

Jetzt soll über das ganze Thema diskutiert werden. Die Stadt lädt alle Kevelaerer Einzelhändler zu einer Informationsveranstaltung in das Konzert- und Bühnenhaus Kevelaer ein. Am Donnerstag, 25. Februar, haben die Geschäftsleute die Möglichkeit, sich umfassend über das Ladenöffnungsgesetz zu informieren.

Gleichzeitig möchte die Stadt Kevelaer alle Teilnehmer zum gemeinsamen Dialog anregen: Themen könnten zum Beispiel die Etablierung von Kernöffnungszeiten in der Innenstadt, einheitliche Geschäftszeiten an Samstagnachmittagen, regelmäßige Late-Night-Shopping- Termine und weitere Ideen sein, heißt es.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Sonntagsöffnung: Stadt organisiert Infoabend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.