| 00.00 Uhr

Kevelaer
SPD Kevelaer will Armut bekämpfen

Kevelaer. Jetzt traf sich der neu gewählte Vorstand des SPD-Ortsvereins Kevelaer zu seiner traditionellen Klausurtagung im Parkhotel Kevelaer. Neben den Formalien diskutierten die Genossen auf der Tagung vor allem über künftigen Themen und erarbeiteten Ideen, die der SPD-Vorstand in diesem Jahr bearbeiten möchte.

Fokus wurde und wird bei den Beratungen auf das Thema Armut/Altersarmut gelegt.

Im Rahmen der Tagung traf der Vorstand auch den einstimmig Beschluss, dass ein Sozialbericht für Kevelaer unerlässlich ist und die SPD dieses Thema aus diesem Grund weiter vorantreiben wird. "Auch wenn es von einigen Teilen der Kevelaerer Politik geleugnet wird, in Kevelaer geht es bereits heute und auch in Zukunft nicht allen Bürgern gut. Wir müssen allen Menschen die volle gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen", so der Vorsitzende Michael Vonscheidt. Und weiter: "Wir wollen auch deshalb den Dialog mit den Kevelaerer Bürgern verstärken, um zu sehen wo die Bürger Probleme haben und sehen."

Lobende Worte fanden die Teilnehmer der Klausurtagung dagegen für die vielen guten Projekte, die Bürgermeister Dr. Dominik Pichler bereits auf den Weg gebracht hat - zum Beispiel die Förderung des Mehrschwimmbeckens.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: SPD Kevelaer will Armut bekämpfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.