| 11.06 Uhr

Parookaville-Festival in Weeze
Spontan tätowiert im Gefängnis

Parookaville-Festival in Weeze: Spontan tätowiert im Gefängnis
Die Parookaville-Besuchter tanzen und feiern nicht nur. Sie lassen sich auch im Gefängnis tätowieren. FOTO: Ole Engfeld
Weeze. Zum ersten Mal gibt es auf dem Parookaville auch ein Gefängnis, in dem sich die Besucher tätowieren lassen können. Wir haben einen Mutigen ins Gefängnis begleitet.  Von Ole Engfeld

Die Möglichkeit, sich auf dem Festival tätowieren zu lassen, nutzte der 23-jährige Lukas Höttges aus Meerbusch. Sein Motiv: Das Parookaville-Logo. "Die Stimmung hier ist überragend", sagt Höttges und ergänzt: "Das Festival ist fantastisch, deswegen möchte ich das Logo auf meinen Oberschenkel." Es ist sein zweites Tatoo. Dass er sich das auf dem Parookaville stechen lässt, war aber eine spontane Entscheidung. "Wir sind gestern Nacht einfach hier rein gegangen, da war aber kein Termin mehr frei", erzählt der 23-jährige. Der zweite Versuch am Festival-Samstag war dann erfolgreicher.

So machen es die meisten und auch das Motiv ist sehr beliebt. "Das Herz und das Parookaville-Logo lassen sich die meisten Gäste stechen", berichtet Patrick Dohmen von Tattoo-Stuff. Er und seine Kolleginnen nehmen "hinter Gittern" die Anfragen entgegen und alle damit verbundenen Regularien: Motiv-Wunsch, Terminvergabe und Einverständniserklärung. "Letztendlich entscheiden wir, ob die Person tättowiert wird", so Dohmen. Das hänge auch davon ab, ob sie die Person für voll zurechnungsfähig halten. 

Noch unsicher ist sich Siri Brincker aus Herdecke. "Ich fahre nächste Woche in den Urlaub und ich weiß nicht, ob ich mit dem frischen Tattoo ins Wasser darf", sagt sie. Es soll das Herz werden. Das wolle sie gleich beim beim Tättowieder erfragen und dann spontan entscheiden, ob sie es wirklich macht. Es wäre ihr erstes Tattoo.

Bilder vom Parookaville 2016 sehen Sie hier. 

Der erste Festivalabend in Bildern FOTO: Gerhard Seybert

Ein Video vom ersten Tag beim Parookaville sehen Sie hier. 

Interaktive Festival-Karte

Hier geht's zu einer vergrößerten Version im neuen Fenster.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Parookaville-Festival in Weeze: Spontan tätowiert im Gefängnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.