| 00.00 Uhr

Kevelaer
St. Antonius: Mitglieder aus den fünf Bezirken pilgern zum Gnadenbild

Kevelaer. Eine Premiere hat die Kirchengemeinde St.-Antonius in Kevelaer erlebt. Am zweiten Jahrestag ihrer Zusammenführung pilgerten zum ersten Mal Gläubige aus allen fünf Gemeindeteilen gemeinsam zum Gnadenbild der Trösterin der Betrübten. Vom Marienpark aus zog die Pilgergruppe mit Fahnenabordnungen der verschiedenen Vereine, darunter eine große Jugendgruppe der DJK Twisteden, Messdiener aller Gemeinden und musikalische Begleitung des Musikvereins Winnekendonk, an der St.-Antonius-Kirche vorbei zum Kapellenplatz.

Die Eucharistiefeier im Forum Pax Christi stellte Pfarrer Andreas Poorten im Heiligen Jahr unter das Motto "Folgt mir nach. Seid barmherzig!" Am Gnadenort ermutigte er die Gläubigen, ihre Berufung zu leben, Zeugnis abzulegen und wie Maria auf Jesus zu schauen. Die Auftritte des Projektchores mit Sängern aller Chöre unter Leitung von Biggi Lehnen und mit Liedbegleitung von Christian Franken boten ein beeindruckendes Hörerlebnis. Sie zeigten: Musik verbindet.

Wegen des unbeständigen Wetters an diesem Tag wurde der Kreuzweg in die St.-Antonius-Pfarrkirche verlegt. Anschließend machten sich die Gruppen auf den Rückweg. Die Kevelaer-Wallfahrt wurde von einem Ausschuss unter Leitung von Diakon Berthold Steeger organisiert. Für das kommende Jahr laufen schon die groben Planungen. Dann soll die Wallfahrt als Abendveranstaltung am 8. September 2017 mit der Anwesenheit von Bischof Dr. Felix Genn stattfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: St. Antonius: Mitglieder aus den fünf Bezirken pilgern zum Gnadenbild


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.