| 00.00 Uhr

Kevelaer
Straßenparty rockt den Regen weg

Das war die Straßenparty in Geldern 2015
Das war die Straßenparty in Geldern 2015 FOTO: Thomas Binn
Kevelaer. Die vom Werbering Geldern organisierte Veranstaltung ging in die 41. Runde. Gut 40 Programmpunkte und etliche Bands sorgten für gute Laune, auch wenn leider das Wetter dem Spaß manches Mal in die Quere kam. Von Christoph Kellerbach

Zu Anfang sahen die Prognosen für die 41. Straßenparty nicht sonderlich gut aus. Beim Start am Freitagabend regnete es wie in Strömen, doch die toll ausgesuchten Musik-Acts spielten tapfer gegen die Nässe an: Von der "Dolce Vita Partyband" über die die charmanten Klänge der Dreiertruppe von "Jaana Redflower" bis hin zu Pavel Polacek bei seinem letzten Konzert mit dem Orchester der Kreismusikschule "ESO" und der kultigen und äußerst unterhaltsamen Rentner-Band "Opa kommt". Die Belohnung: Im weiteren Verlauf blieb es am Auftaktabend trocken.

Der Samstagmittag war nicht ganz so gut besucht. Ein weiterer Regenschauer war sicher nicht hilfreich bei der Frage, ob man in die Gelderner Innenstadt kommen sollte. Auch waren generell am Samstag und Sonntag einige Trödelstände weniger als in den Vorjahren, was besonders in der Glockengasse Besuchern wie Annemarie Steiner auffiel. "Es ist zwar alles ganz nett hier, aber letztes Mal war doch deutlich mehr los, oder?"

Doch hatte dies glücklicherweise keinen Einfluss auf die Musik und die Präsentationen der verschiedenen Straßen. Neben dem beliebten Kinderliedersänger Rainer Niersmann gab es am Samstag und Sonntag Auftritte der Tanzschule Axmann, der Tanz-AG des Friedrich-Spee-Gymnasiums, schwungvolle Auftritte der Tänzer von "8Counts" sowie Auftritte der Schüler der Musikschule "Plug & Play".

Für viele der Höhepunkt der Straßenparty war der Auftritt von Momo Massaads "T-Bone" Samstagnacht vor voller Kulisse auf dem Markt. Die Band holte einmal mehr zum Rock-Rundumschlag aus, nachdem zuvor "Abba Magic" die Zuhörer mit den Hits des Schweden-Quartetts verzaubert hatte. Aber das war nur die Spitze des musikalischen Eisbergs.

Besonders die Glockengasse hatte am Samstag mehrere Highlights zu bieten: Die Grunger der "Pumpkin Experience" hatten ihren gelungenen ersten Auftritt, für eine Schallwand sorgte das "Symphonic Metal" der Moerser "Elvellon"-Truppe. Gut aufgelegt waren Rocker von "Give Us Animal Names" und die Partymacher von "Rocksofa". Vor dem "Maxim" tanzten junge Frauen mit viel Schwung und Western-Stimmung zu satten DJ-Klängen. Das Ganze wurde eine heiße Show, denn nach dem eher trostlosen Start am Samstagmittag waren bis zum Abend immer mehr Besucher erschienen, und das Wetter hatte sich auch auf sommerlichste Temperaturen umgestellt.

Der Sonntag stand in nichts nach. Glanzpunkte zum Abschluss waren die progressiven Rocker von "Mrs. Jekyll and The Hydes" am Markt sowie die Hip-Hop-Combo "6th Records" aus Kevelaer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Straßenparty rockt den Regen weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.