| 00.00 Uhr

Kevelaer
Stromanbieter "Niersenergie" warnt Kunden

Kevelaer. Aus aktuellem Anlass weist die "Niersenergie" Kevelaer darauf hin, dass die Herausgabe von persönlichen Daten werbende Firmen dazu animieren kann, dies als Einwilligung in einen neuen Stromlieferauftrag zu verstehen. Besonders die Nennung der Nummer des Stromzählers und der Verbrauchsstelle könne dazu führen, dass der aktuelle Vertrag mit der "Niersenergie" ungewollt vom anrufenden Anbieter gekündigt werde. In jüngster Zeit häuften sich die Anrufe von Kunden, die telefonisch von einem Unternehmen kontaktiert wurden. Um ein unverbindliches Angebot erstellen zu können, würden dann Zähler-Nummer, die Anschrift oder der aktuelle Lieferant abgefragt. Doch anstelle des Angebots erhielten die Kunden die Kündigungsbestätigung der "Niersenergie". Denn das werbende Unternehmen hat in ihrem Namen bei der Tochter der Stadtwerke Kevelaer gekündigt. Und die "Niersenergie" Kevelaer hat keine Möglichkeit, dem zu widersprechen.

Sobald solch eine Kündigungsbestätigung eingehe, sollte der Stromkunde umgehend das Unternehmen, das angerufen hat, kontaktieren und von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Die Mitarbeiter der "Niersenergie" prüfen anschließend gerne, inwieweit die Kündigung noch abgewendet werden kann oder - sollte dies nicht möglich sein - zu welchem Termin der Kunde wieder vom Kevelaerer Unternehmen beliefert werden kann. Erreichbar ist die "Niersenergie" unter Telefon 02832 931339.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Stromanbieter "Niersenergie" warnt Kunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.