| 00.00 Uhr

Kevelaer
"Tag der offenen Tür" im Marienhospital Kevelaer

Kevelaer. Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens des Marienhospitals Kevelaer (RP berichtete) durften interessierte Besucher einen Tag lang hinter die Türen der Klinik blicken. "Wir sind da. Für die Menschen, für Kevelaer und die Region", betonte Philipp Kehmeier, Regionaldirektor des Marienhospitals. "Davon konnten sich die vielen Besucher überzeugen." So konnten sie etwa einen Blick hinter die Kulissen des Krankenhauses werfen: Wie läuft eine Operation ab? Wer kümmert sich um die Technik des Hauses? Wie werden die Betten aufbereitet? Die Medizin-Experten des Marienhospitals informierten in Vorträgen zu Themen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Besucher konnten sich außerdem an vielen Ständen über die Services des Marienhospitals informieren - von der Ernährungsberatung über das Schmerzmanagement bis zu Ausbildungsmöglichkeiten im Pflegeberuf. Wer mochte, ließ seinen Blutdruck messen, desinfizierte Hände unter Schwarzlicht oder machte einen Ultraschall der Halsschlagader.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: "Tag der offenen Tür" im Marienhospital Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.