| 00.00 Uhr

Kevelaer
VFR Kevelaer startet in die Session

Kevelaer. Planungen für Rosenmontagszug 2017 laufen jetzt bereits an.

Da der VFR im nächsten Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, hat sich der Vorstand für die kommende Session auf das Motto "VFR 40 Jahr jeck in Kevelaer" geeinigt. Und mit diesem Motto startet der VFR in die neue Session 2016/2017.

Der Start in die Session wird wieder am Freitag, 11. November, im Vereinslokal des VFR "Gaststätte Zur Schanz" ab etwa 19.11 Uhr gefeiert. Und dafür hat sich der VFR etwas Besonderes ausgedacht. Ab etwa 20.11 Uhr sorgen Clemens und Marco Aymanns mit Live- Musik für die Stimmung. Dabei darf gesungen, geschunkelt und gelacht werden. Alle, die gerne mitfeiern möchten, sind eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Bekanntlich musste der VFR den Rosenmontagszug in diesem Jahr wegen Sturmwarnungen absagen. Die Entscheidung dazu ist dem Verein und allen Verantwortlichen bestimmt nicht leicht gefallen, und deshalb bittet der VFR nochmals um Verständnis für die damalige Entscheidung. Dass der Rosenmontagszug nicht, wie in anderen Städten und Gemeinden geschehen, wiederholt wurde, hält der VFR weiterhin für richtig. Die Planungen für den Rosenmontagszug 2017 am 27. Februar laufen aber bereits auf Hochtouren. Deshalb sind wieder alle Vereine, Nachbarschaften, Kegelklubs oder auch Einzelpersonen aufgerufen, sich aktiv mit einem bunten Wagen oder als Fußgruppe am Umzug zu beteiligen. Nähere Informationen können sich alle Interessenten bei Andre Looschelders (Telefon 02832 9859400) einholen. Die Anmeldung zum Rosenmontagszug ist ebenfalls an ihn zu richten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: VFR Kevelaer startet in die Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.