| 00.00 Uhr

Kevelaer
Viertes Windrad in Berendonk

Kevelaer: Viertes Windrad in Berendonk
FOTO: Latzel
Kevelaer. Das Quartett in Wetten ist bald komplett: In Berendonk an der Straße Velder Dyck werden aktuell die Vorbereitungen getroffen, um dort das vierte Windrad zu errichten. Nachdem vor einiger Zeit bereits das Fundament angefertigt wurde, liegen jetzt die ersten Teile für die Anlage bereit.

Der Bereich ist im Flächennutzungsplan als Vorrangzone für Windräder ausgewiesen. Drei Stück stehen dort schon, die imposante Größen erreichen.

Zwei Anlagen haben jeweils eine Nabenhöhe von fast 100 Metern und einen Rotor mit 82 Metern Durchmesser. Die dritte Anlage ist 85 Meter hoch. Das neue Windrad wird das kleinste im Quartett sein. Es hat eine Nabenhöhe von 60 Metern und der Rotor einen Durchmesser von 48 Metern. "Mit dieser vierten Anlage sind alle Plätze in dem Bereich belegt", sagt Elke Sanders, Sprecherin des Kreises Kleve.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Viertes Windrad in Berendonk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.