| 00.00 Uhr

Kevelaer
Wallfahrt nach Velden

Kevelaer. Während des spanisch-niederländischen Religionskrieges im 16. Jahrhundert wurden in Kevelaer sämtliche Häuser verbrannt und die Bevölkerung durch umherziehende Truppen ausgeplündert. Damals haben Kevelaerer Männer den Weg zum Heiligen Andreas nach Velden gefunden, um in ihrer Not um Fürbitte zu flehen. Daraus entstand die Tradition der Wallfahrt nach Velden in den Niederlanden. Sie findet diesmal am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, statt. Interessierte Männer sind willkommen.

Beginn ist am Samstag um 8 Uhr mit einem Gottesdienst in der Klarissenkirche. Um 10 Uhr treffen sich die Fußpilger an der Josefskapelle, um 11 Uhr die Radpilger an der Josefskapelle. Um 15.15 Uhr ist Ankunft in Velden mit anschließender Kreuzweg-Andacht. Am Sonntag treffen sich die Fußpilger um 5 Uhr an der Josefskapelle, Abfahrt der Buspilger ist um 6.45 Uhr ab Marktplatz. Info bei Hans Gerd Op de Hipt unter 02832 5545.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Wallfahrt nach Velden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.