| 00.00 Uhr

Kevelaer
Weihnachtsbaum setzt Kevelaer adventlich in Szene

Kevelaer. Gartencenter Brauer spendierte die Tanne für das Foyer im Konzert- und Bühnenhaus. Bürgermeister ist begeistert.

Wer erinnert sich nicht an das Adventskonzert der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei mit Live-Übertragung im WDR am dritten Advent vor zwei Jahren? Wer denkt hier nicht an die festlich anmutende Marienbasilika in Kevelaer und die Bilder, die weit über die Grenzen der Marienstadt hinaus "ins heimische Wohnzimmer" gesendet wurden? Und wer hat nicht noch vor Augen, wie harmonisch die große, in Landesfarben dekorierte Tanne, den Hintergrund zum Rednerpult bildete?

Der Höhe der Basilika war es geschuldet, dass der "Weihnachtsbaum in Kevelaer" auch für die Veranstalter zum besonderen Hingucker wurde. Diese Größe hatte es bislang beim Adventskonzert noch nicht begeben.

Den Veranwortlichen in Kevelaer war es wichtig, dass dieser "Hingucker" von einem Kevelaerer Unternehmen in "Szene" gesetzt wurde. Mit dem Gartencenter Breuer fand man schnell ein Unternehmen in den Stadtgrenzen von Kevelaer, das dieser "Mammut-Aufgabe" gewachsen war und so dem Konzert und der Basilika einen "unverwechselbaren" Rahmen gab.

In diesem Jahr wird es die "gute Stube" der Stadt sein, die mit einem meterhohen, reichlich dekorierten Tannenbaum die vielen Besucher des Konzert- und Bühnenhauses einmal mehr begeistern will. Die adventliche Atmosphäre im Foyer des Veranstaltungshauses wird den festlichen Rahmen für die vorweihnachtlichen Veranstaltungen bieten, die eine "gute Stube" zu Recht erwarten lässt. "Wir sind dem Gartencenter Breuer aus Kevelaer sehr dankbar, diese Vereinbarung für unser Haus treffen zu können, um so unserem Anspruch der 'Weihnachtsstadt am Niederrhein' auch bei drinnen stattfindenden Veranstaltungen gerecht werden zu können", erläutert Bürgermeister Dr. Dominik Pichler, der dieses Engagement örtlicher Gewerbetreibender zu schätzen weiß.

Wenn nach dem Trend für die adventliche und weihnachtliche Zeit ist in diesem Jahr gefragt wird, ist die Antwort klar: Kupfer- und Goldtöne bei Kugeln, Sternen und Schleifen, traditionell bleiben aber auch Silber und Rot angesagt - aber auch in dieser Saison dürfen gefärbte Naturmaterialien in Schnee- und Betonoptik nicht fehlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Weihnachtsbaum setzt Kevelaer adventlich in Szene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.