| 00.00 Uhr

Kevelaer
Wo Puppen tanzen und Kinder gebannt sind

Kevelaer. Kevelaer Marketing setzt die Veranstaltungsreihe "Puppenspiel 18+" im Forum der Begegnungsstätte fort. Für Kinder werden im Konzert- und Bühnenhaus in der neuen Spielzeit fünf Aufführungen angeboten. Von Michael Klatt

Aus gutem Grund laufen die Vorstellungen vom "Puppenspiel 18+" im Forum der öffentlichen Begegnungsstätte. "Das Publikum ist ganz nah dran. Und die Stücke entfalten auf der kleinen Bühne eine gute Wirkung", weiß Annika Humble von Kevelaer Marketing. Die städtischen Kulturmanager setzen die Anfang 2015 vom Kulturverein "Impuls" übernommene Reihe fort, die deutlich steigende Besucherzahlen zu verzeichnen hatte.

Vier Stücke sind für die neue Spielzeit geplant. Sie wird eröffnet am Freitag, 16. September, um 20 Uhr mit einem Gastspiel des Hohenloher Figurentheaters, das die Kevelaerer bei dieser Reihe auch berät. "Der Diener zweier Herren" wird gegeben. Der nächste Termin ist am Freitag, 18. November. Um 20 Uhr hebt sich der Vorhang zum Stück "Macbeth für Anfänger". Akteure dabei sind "Thalias Kompagnons".

Noch unter "Impuls"-Verantwortung zeigte das Theater Zitadelle "Die Berliner Stadtmusikanten" und heimste einen Erfolg ein. Nun kommt die Truppe mit dem zweiten Teil. Die Vorstellung beginnt am Freitag, 24. März, um 20 Uhr. Die Puppenspielreihe endet am Freitag, 12. Mai. Ab 20 Uhr zeigt das "Theater con cuore" das Stück "Hear my song". Es wird zurzeit noch geschrieben, doch von guter Qualität sei beim "Theater con cuore" auszugehen, versichern die Verantwortlichen von Kevelaer Marketing.

Abonnements für die Reihe "Puppenspiel 18+" gibt es zum Preis von 34 Euro beim Kevelaer Marketing, Annika Humble, Telefon 02832 122162. Einzelkarten kosten elf Euro. Sie sind erhältlich im Rathaus, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon 02832 122-150 bis -153.

Für die jungen Theaterfans steht die Bühne im Konzert- und Bühnenhaus. Die neue Spielzeit "Kultur für Kinder" bietet fünf Aufführungen.

Auftakt ist am Montag, 26. September, um 10 Uhr mit "Gute Nacht, Gorilla". Die Abenteuer in einem Zoo finden hoffentlich viele Zuschauer aus Kindergärten, so die Veranstalter. Ein Klassiker folgt am Samstag, 26. November, 15 Uhr mit dem Märchen "Rapunzel". Die Inszenierung der erstmals in Kevelaer gastierenden "Musik-Bühne Mannheim" ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und mit Liedern unterlegt. "Das ist ein Familien-Termin, und ein Märchen passt ja zur Weihnachtszeit", erklärt Bernd Pool vom Kevelaer Marketing.

Auf hohe See geht es am Dienstag, 31. Januar, ab 10 Uhr. Dann können Kinder ab vier Jahren erleben, welche Abenteuer das "Piratenschwein" zu bestehen hat. Ein weiterer Klassiker steht mit "Räuber Hotzenplotz" am Sonntag, 12. März, auf dem Programm. Die Aufführung des "Trotz-Alledem-Theaters" beginnt um 15 Uhr.

Für Jugendliche ab 14 Jahren gedacht ist das Abschluss-Stück der Spielzeit: "Lost in the supermarket". Es geht um Teenager-Probleme wie Liebesleid und Depressionen. Die Aufführung am Montag, 8. Mai, beginnt um 10 Uhr.

Eintrittskarten für vier Euro für Kinder und Erwachsene gibt es im Rathaus am Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon 02832 122-150 bis -153. Für Schulklassen und Kindergartengruppen werden Gruppenreservierungen gerne angenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Wo Puppen tanzen und Kinder gebannt sind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.