| 00.00 Uhr

Kevelaer
Wohnung in Wetten brennt aus

Kevelaer. Das schnelle Handeln der Feuerwehr hat gestern das Übergreifen eines Brandes auf weitere Häuser verhindert. Gegen 15.55 Uhr hatte ein Ehepaar in seiner Wohnung an der Hauptstraße in Wetten Brandgeruch bemerkt. Die 68-jährige Frau und ihr Ehemann (73) gingen ins Obergeschoss und sahen hier, dass dort bereits Qualm aus der Decke kam.

Das Ehepaar alarmierte sofort die Feuerwehr, die mit den Löschzügen Kevelaer, Wetten und Winnekendonk anrückte. Die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle, das war wichtig, weil sich die Wohnung in einem Anbau zu einem Mehrfamilienhaus befindet und so ein Übergreifen der Flammen befürchtet worden war. Das konnte die Feuerwehr verhindern, die den Brand nach rund einer Stunde gelöscht hatte. Danach wurden noch nach Glutnestern gesucht und geprüft, ob das Feuer auch das Haupthaus beschädigt hat.

Die Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

Zur Höhe des Sachschadens gab es bislang noch keine Angaben. Auch die Brandursache ist noch offen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, ein Sachverständiger wird sich die Brandstelle ansehen. Insgesamt waren 60 Feuerwehrleute bei dem Einsatz dabei.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Wohnung in Wetten brennt aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.