| 17.29 Uhr

Kevelaer
Zwei Bomben binnen 20 Minuten entschärft

Kevelaer: Zwei Bomben binnen 20 Minuten entschärft
Das Team des Kampfmittelräumdienstes mit den beiden Bomben nach der Entschärfung in Kevelaer FOTO: Latzel
Kevelaer. Der Kampfmittelräumdienst hat auf dem Gelände an der Hüls in Kevelaer am Donnerstagmorgen zwei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Blindgänger wurden am späten Donnerstagnachmittag entschärft.

Der Kampfmittelräumdienst war mit zwei Entschärfern vor Ort. Gegen 17 Uhr ging die Entschärfung los. Bereits 20 Minuten später hatten die Sprengstoffexperten beide Blindgänger unschädlich gemacht.    

Für die Entschärfung mussten Bewohner in einem Radius von 150 Metern ihre Häuser verlassen. Gesperrt wurden die Twistedener Straße, der Hoogemittagsweg und teilweise der Spervertsweg, zudem wurde die Zufahrt zu den Wohngebieten Vondermannspark und Schillerstraße dicht gemacht. Auch die Zufahrt zum Schulzentrum konnte nicht angefahren werden.

1000 Fluggäste unterbrechen ihre Reise

Auch der Flughafen Weeze wurde zeitweise gesperrt. Rund 1000 Fluggäste mussten ihre Reise unterbrechen. Probleme an den Schulen gab es nicht, da das Gymnasium Donnerstag schulfrei hat und die Gesamtschüler zum Zeitpunkt der Entschärfung bereits alle das Gelände verlassen haben. 

Nach der Entschärfung wurden alle Sperrungen wieder aufgehoben.

(zel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Zwei Bomben binnen 20 Minuten entschärft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.