Kleve

36-Jähriger erhängt sich in der JVA Kleve mit Fernseher-Kabel

Leblos hat ein Angestellter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kleve einen 36 Jahre alten deutschen Strafgefangenen, der aus Dinslaken stammt, am Samstag um 14.03 Uhr in dessen Einzelzelle aufgefunden. Wiederbelebungsversuche durch den sofort herbeigerufenen Sanitätsdienst sowie durch den Notarzt blieben erfolglos. Die teilte die JVA, die auch die Mutter und die Freundin des Mannes informiert hat, gestern mit. Von Dieter Dormannmehr

Tödlicher Messerstecherei in Kleve

Blutrache-Prozess: Tatverdächtige berichten von "Trauma"

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat am Montagmorgen der Prozess gegen zwei Männer begonnen, die einen 43-Jährigen erstochen haben sollen. Die Anklage lautet auf Blutrache. Ein Befangenheitsantrag gegen den Richter wurde abgelehnt. Von Ludwig Krause und Sabine Krickemehr

Kleve-Warbeyen

Brandstiftung in Warbeyen: 35-jähriger Klever verhaftet

Die Polizei kann nach den zwei Bränden in Warbeyen einen ersten Fahndungserfolg melden. So ist es den Ermittlern bereits am Tag der Tat gelungen, einen 35-jährigen Mann aus Kleve festzunehmen, der unter dem dringenden Tatverdacht steht, zumindest für den zweiten der Brände verantwortlich zu sein. Von Ludwig Krausemehr

Fotos und Videos aus Kleve
Fußball

Siegfried Materborn: Ottmar Döllekes hat jetzt das Sagen

Kleve. Seit wenigen Stunden steht es fest: Ottmar Döllekes ist der neue Trainer des SV Siegfried Materborn. Ingo Bredick, Vorsitzender des Vereins, und Fußball-Obmann Jochen Jaspers hatten bereits seit Samstag Kontakt zu Döllekes. "Wir glauben, dass eine externe Lösung für unsere erste Mannschaft das Beste ist, und Ottmar als alter Hase und Jahrhundertfußballer bringt ja schon einen gewissen Respekt mit, der uns gut tun wird", meint Jaspers. Am Sonntag haben die drei zusammen das Fußball-Spiel der Materborner beim SV Walbeck gesehen, welches mit 0:1 verloren ging. Obwohl Döllekes, der zuletzt vier Jahre lang den BV Sturm Wissel erfolgreich coachte, auf Grund dieser Partie noch nicht einschätzen kann, welche Qualität wirklich in der Mannschaft steckt, nahm er die Herausforderung an. "Nachdem ich in Wissel aufgehört habe, wusste ich ja nicht, ob ich überhaupt noch mal ein Traineramt annehme. Wenn doch, dann musste es schon eine wirkliche Aufgabe sein", so Döllekes. Die hat der 62-jährige, dessen Co-Trainer Stephan Siebers sein wird, jetzt bei Siegfried gefunden. Bredick machte ihm im finalen Gespräch gleich auch darauf aufmerksam, dass der Eintritt in die Rente in Deutschland erst bei 67 Jahren liegt. Döllekes plane aber erst mal nur für ein Jahr, wie er es immer getan habe, so der Trainer. Der Klassenerhalt steht in dieser Saison weiterhin im Vordergrund. mehr

Rees

Haldern: Mittwoch startet der Vorverkauf

Wann geht Haldern eigentlich los? Eine Antwort auf diese Frage gab es in der DVD-Dokumentation zum Festival, die zum 30. Geburtstag erschien: "Wenn da ein Typ mit einem dusseligen Anhänger durch die Gegend tuckert und zwei Gestalten trifft und mit denen quatscht - dann beginnt Haldern", hatte da Open-Air-Pressemann Wolfgang Linneweber so in etwa erläutert. Von Sebastian Latzelmehr