Kreis Kleve

Landrat Spreen: Fassungslos über Entscheidung des Hochschulrates

Hochschulrat und Senat der Hochschule Rhein-Waal (HSRW) standen gestern vor einem Scherbenhaufen. Die Entscheidung des Hochschulrates, Prof. Klotz nicht als Präsidentin bestätigen zu wollen und eine andere Kandidatin zu wählen, fand Mittwochabend im Senat nicht die Zustimmung, die es für eine Bestätigung gebraucht hätte. Es wurde vertagt. Der Vorsitzende des Senats, Ralf Klapdor, wollte keine Stellungnahme abgeben, die als neue Präsidentin vorgeschlagene Dr. Heide Naderer von der Filmuniversität Babelsberg war nicht zu erreichen. Von Matthias Grassmehr

Kleve

Eine-Million-Euro-Förderung für Haus der Begegnung gestrichen

Die Stadt Kleve streicht das Projekt Haus der Begegnung "Beth HaMifgash" aus dem städtebaulichen Entwicklungskonzept für die Klever Innenstadt, dem sogenannten "Integrierten Handlungskonzept". Darin sollte "Beth HaMifgash" als Teilmaßnahme mit einem Gesamtvolumen von einer Million Euro gefördert werden. Begründung: Das Integrierte Handlungskonzept muss mit allen Teilmaßnahmen bis 2018 umgesetzt sein. Von Matthias Grassmehr

Kleve

Lesung - Mit dem Hund auf dem Jakobsweg

Vier Wochen und einen Tag Fußmarsch, 600 Kilometer mit Blasen an den Füßen, immer wieder überrascht von Gewittern und ohne Dach über dem Kopf - Burghard Pohl hat sich die ohnehin anstrengende und kräftezehrende Pilgerreise entlang des Jakobswegs nicht einfacher gemacht, als er entschied, Familienhund Kira mitzunehmen. Der schwarze Schnauzer-Münsterländer-Mischling mit dem weißen Ziegenbärtchen war für Pohl Segen und, wenn man es denn so drastisch ausdrücken will, Fluch zugleich. mehr

Fotos und Videos aus Kleve
Rees

Haldern: Mittwoch startet der Vorverkauf

Wann geht Haldern eigentlich los? Eine Antwort auf diese Frage gab es in der DVD-Dokumentation zum Festival, die zum 30. Geburtstag erschien: "Wenn da ein Typ mit einem dusseligen Anhänger durch die Gegend tuckert und zwei Gestalten trifft und mit denen quatscht - dann beginnt Haldern", hatte da Open-Air-Pressemann Wolfgang Linneweber so in etwa erläutert. Von Sebastian Latzelmehr