| 09.49 Uhr

Kreis Kleve
132 Mio. Euro Pleite-Schäden

Kreis Kleve. 644 Unternehmen und Privatpersonen stellten im vergangenen Jahr einen Insolvenzantrag im Kreis Kleve. Im Jahr 2008 lag die Zahl noch bei 724. Die Quote fiel damit um elf Prozent, teilte am Mittwoch das Statistische Amt in Nordrhein-Westfalen mit.

Bei den Firmenpleiten wegen Zahlungsunfähigkeit sank die Zahl um 20 auf 175. Die Quote sei damit um 10,3 Prozent gefallen. 1334 Beschäftigten waren von den Pleiten betroffen. Die finanziellen Schäden aller 644 Fälle von Zahlungsunfähigkeit werden vom Landesamt im Kreis Kleve auf knapp 132 Millionen Euro beziffert.

Während es im Kreis weniger Insolvenzen gab, sind die Pleiten in NRW um 5,8 Prozent gestiegen. Die Forderungen summierten sich laut Amt im Land auf voraussichtlich 52,8 Milliarden Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: 132 Mio. Euro Pleite-Schäden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.