| 14.16 Uhr

Kalkar
150 Menschen demonstrieren gegen Nato

Kalkar. Die Demonstration gegen die Nato-Kommando-Zentrale am Mittwoch in Kalkar verlief laut Polizei störungsfrei. Rund 150 Teilnehmer zogen vom Marktplatz an die von-Seydlitz-Kaserne.

Am Mittwoch protestierte die Friedensbewegung "Ostermarsch Rhein-Ruhr" gegen die in Kalkar stationierte Nato-Kommando-Zentrale. Die Auftaktkundgebung auf dem Marktplatz in Kalkar stand unter dem Thema "Nato plant Krieg von deutschem Boden".

Gefordert wurde von den Veranstaltern unter anderem die Schließung des Nato-Luftwaffen-Führungshauptquartiers in Kalkar, der Verbleib der Entscheidungsgewalt über Krieg und Frieden beim Bundestag sowie Abrüstung statt neuer Nato-Kriege.

Anschließend zogen die 150 Teilnehmer in einem Demonstrationszug vom Marktplatz über die Altkalkarer Straße und die Gocher Straße zum Kundgebungsort an der von-Seydlitz-Kaserne an der Römerstraße. Hier fand gegen 14 Uhr die Abschlussveranstaltung statt.

Wie die Polizei berichtete verlief die Versammlung störungsfrei, es gab keine Zwischenfälle.

Die CDU im Kreis Kleve stellt sich angesichts der Demonstration vor der von-Seydlitz-Kaserne in Kalkar vor die Bundeswehr und Nato. Die Soldatinnen und Soldaten wären gern gesehene Mitbürger im Kreis Kleve, voll integriert in die kommunalen Gemeinschaften und wichtige Botschafter für die Region, wenn es nach Versetzungen in andere Teile Deutschlands oder auch ins Ausland ginge.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: 150 Menschen demonstrieren gegen Nato


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.