| 09.12 Uhr

Kleve
21-Jähriger überlebt schweren Unfall knapp

Kleve: Auto schleudert gegen mehrere Bäume
Kleve: Auto schleudert gegen mehrere Bäume FOTO: Schulmann
Kleve. Wie durch ein Wunder hat ein 21-Jähriger am Freitagmorgen in Kleve einen schweren Unfall überlebt: Er prallte mit seinem Auto gegen zwei Bäume, der Wagen wurde völlig demoliert. Wären weitere Personen im Fahrzeug gewesen, sie hätten den Unfall laut Polizei nicht überlebt.

Der 21-Jährige war nach Angaben der Polizei gegen 6.30 Uhr alleine auf der Grunewaldstraße aus Goch kommend in Richtung Kleve unterwegs. In Höhe der Straße An der Hand kam sein VW aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen zwei Bäume. Der Wagen landete auseinander gerissen in einem Feld. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Nimwegen geflogen. Beifahrer hätten den Unfall laut Polizeiangaben nicht überlebt. 

Die Grunewaldstraße blieb zwischen Reichswalde und Kleve während der Bergung für etwa zwei Stunden voll gesperrt. 

(met)