| 00.00 Uhr

Kleve
4000-Euro-Spende für das Flüchtlingscafé

Kleve. Die Klever Frauenvereinigung organisierte ein Benefizkonzert mit der aus Afrika stammenden Gospelsängerin Marie Enganemben. Zudem werden Babynahrung, Pampers und Bücher gespoendet.

Einen Tag nach den schrecklichen Terror-Anschlägen der IS in der französischen Hauptstadt Paris hat der Zonta Club Niederrhein im Klever Aussichtsturm sein Sonder-Benefiz-Konzert mit der aus Afrika stammenden Gospelsängerin Marie Enganemben veranstaltet, die in bester Clubatmosphäre ihr Stimmvolumen unter Beweis stellte. Es war ein sehr emotionaler, sehr dichter musikalischer Abend, an dem auch Flüchtlingsfrauen teilnahmen. Die Klever Zonta-Präsidentin Marion van Bebber überreichte in diesen Tagen den den Scheck mit der doch beachtlichen Summe von 4000 Euro an das Klever Frauen-Flüchtlingscafe des Vereins "Beth HaMifgash".

Maria Schneider-Bleß hat dieses Frauencafé in Kleve ins Leben gerufen und freut sich, mit dem Erlös des Zonta-Benefiz-Konzertes vor allem das Hygieneprogramm der Flüchtlingsfrauen unterstützen zu können. Zudem sollen unter anderem Babynahrung und Pampers sowie Bücher zum Lernen der deutschen Sprache angeschafft werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: 4000-Euro-Spende für das Flüchtlingscafé


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.