| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
50 Jahre Brückenschlag in der Sparkasse Kellen

Kleve-Kellen: 50 Jahre Brückenschlag in der Sparkasse Kellen
Wilfried Röth, Hein Driessen und Horst Balkmann, v.l., in der Ausstellung in Kellen. FOTO: privat
Kleve-Kellen. Der in Emmerich lebende Maler Hein Driessen stellt 50 seiner Arbeiten noch bis zum 19. Juni aus. Im September des Jahres 2015 jährt sich der Jahrestag der Einweihung der Rheinbrücke Kleve-Emmerich zum 50. Mal.

Der in Emmerich lebende Maler Hein Driessen hat den Niederrhein in seinen vielen Facetten zu seinem bevorzugten Motiv gewählt - und natürlich gehören auch die Brücke, Kleve und Emmerich dazu.

In der Sparkasse Kellen ist jetzt noch bis zum Freitag, dem 19. Juni, eine Ausstellung mit rund 50 Arbeiten Driessens zu sehen - Werke, die auch im September 2015 in der Stadtsparkasse Emmerich-Rees ausgestellt werden.

In ihren Grußworten gingen Sparkassenvorstand Wilfried Röth und Wolfgang Dahms für den mit ausrichtenden Kellener Heimat- und Kulturverein Celina sowohl auf die Bedeutung der Brücke selbst als auch das Wirken von Hein Driessen ein.

Als besondere Überraschung konnte Wilfried Röth die Leihgabe der Familie Tilders präsentieren: ein Original-Plakat der Einweihungswoche 1965, die auch bereits unter dem Motto "Brückenschlag" stand.

Hein und Ute Driessen freuten sich über den Besuch von Kleves stellvertretendem Bürgermeister Joachim Schmidt und Dr. Günther Bergmann, MdL, sowie über die wiederholte Gelegenheit der Präsentation seiner Werke in der Sparkasse Kellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: 50 Jahre Brückenschlag in der Sparkasse Kellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.