| 14.37 Uhr

Versuchter Totschlag in Duisburg
65-Jähriger muss nach Messerattacke auf Mutter in U-Haft

Duisburg. Ein 65-Jähriger steht unter Verdacht, am Sonntag seine 87-jährige Mutter mit einem Messer schwer verletzt haben. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft, wie die Duisburger Polizei am Dienstag auf Anfrage mitteilte. 

Die beiden waren nach Angaben der Polizei aus noch nicht bekannten Gründen in der Wohnung der Seniorin an der Neudorfer Straße in Streit geraten. Obwohl ihr Sohn sie verletzte, gelang es der Frau, selber die Polizei zu alarmieren.

Beim Eintreffen der Beamten hatte der stark alkoholisierte Mann bereits die Wohnung verlassen. Er konnte aber später festgenommen werden. Die Frau kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo sie stationär blieb. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten Totschlags gegen den Sohn. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sitzt er mittlerweile in Untersuchungshaft.

(url)