| 00.00 Uhr

Kalkar
740 Kurse bei der fbs Kalkar im Jahr 2017

Kalkar: 740 Kurse bei der fbs Kalkar im Jahr 2017
Tanz und Gymnastik-Kurse wird die Familienbildungsstätte Kalkar auch im kommenden Jahr anbieten. FOTO: Stade
Kalkar. Familienbildungsstätte bietet unter anderem erstmals "Yoga für Männer" an. Kochen mit Britta Schulz, Bürgermeisterin in Kalkar, und Ulrich Knickrehm, Bürgermeister in Goch. Bildungsreisen auf Nordseeinseln geplant. Von Antje Thimm

Es ist im Format kleiner, handlicher, aber nicht weniger umfangreich als sonst: das Programm der Familienbildungsstätte Kalkar für das kommende Halbjahr ist erschienen und bietet 740 Kurse zu verschiedenen Bildungsbereichen an.

Yoga für Männer - ein neuer Workshop soll im kommenden jahr dafür sorgen, dass Yogakurse nicht immer nur einen "Alibi-Mann" haben wie FBS-Leiterin Ute Tiepermann-Tepaß erklärt. In diesen Bereich fällt auch das Angebot "Business-Yoga", bei dem Techniken erlernt werden, wie man am Arbeitsplatz durch spezielle Übungen Verspannungen in der Körperhaltung vorbeugen kann. "Männer sind eine wichtige Zielgruppe", sagt die pädagogische Mitarbeiterin für den Bereich Gesundheit - Prävention - Ernährung Anna Schlautmann. "Sie kommen erst, wenn was weh tut, verhalten sich größtenteils weniger präventiv."

Weitere Neuheit im großen Bereich Gesundheit ist der "Do-in"- Kursus, in dem eine hierzulande weitgehend unbekannte Technik der Reflexzonenselbstmassage vorgestellt wird. Sie kommt aus Japan und orientiert sich an den Meridianlinien des Körpers, wie Anna Schlautmann erläutert.

Faszien heißt das Stichwort, mit dem seit einiger Zeit viele neuartige Dehn- und Entspannungsübungen verbunden werden. Die FBS-Kalkar hat auch hierzu einen Kurs "Faszien-Yoga" in ihr umfangreiches Yoga-Angebot mit aufgenommen. Wer einmal zusammen mit der Kalkarer Bürgermeisterin Britta Schulz oder dem ersten Bürger der Stadt Goch Ulrich Knickrehm zusammen ein Lieblingsmenü zubereiten möchte, kann sich für einen Termin mit dem Titel "Sontags koche ich nie allein" im März oder Oktober 2017 anmelden. "Bürgermeister Knickrehm ist begeisterter Hobbykoch und bot spontan an, in unserer geräumigen Küche einmal mit Kursteilnehmern zusammen zu kochen", erzählt Ute Tiepermann-Tepaß.

Mit dem Titel "Reif für die Insel" stehen zwei Bildungsurlaube auf dem Programm, die die Leiterin ebenfalls hervorhebt. "Im vorigen Jahr haben wir das zum ersten Mal gemacht. Es war ein Wagnis, mit einer altersmäßig sehr gemischten Gruppe zwischen 32 und 80 zu reisen", berichtet Ute Tiepermann-Tepaß, jedoch die generationenübergreifenden Begegnungen und Gespräche seien so beeindruckend gewesen, dass man das unbedingt wiederholen wolle. Borkum im Mai oder Langeoog im September sind die Ziele. An- und Abmeldungen dazu seien nur bis 8. beziehungsweise 15. März möglich.

Aus dem Bereich Kultur und Kreativität sei hervorgehoben "Schmuck aus Fahrradschläuchen" und "Nespresso-Kapsel Schmuck", in denen einmal mehr trendige Ideen für selbst gemachte Schmuckgegenstände verwirklicht werden. Eine Einführung zur Hutmacherei war im letzten Jahr sehr erfolgreich und wird wieder angeboten "Hut ab vor schönen Hüten" aus Filz und Stroh. Auch die klassischen Kreativangebote Nähen, Malen, Töpfern fehlen nicht.

In Kalkar, Goch, Uedem und Weeze mit allen dazugehörigen Ortschaften liegt das Programmheft der FBS-Kalkar ab sofort in Geschäften, öffentlichen Einrichtungen und Arztpraxen aus. Anmeldungen sind schriftlich per Post oder online möglich. FBS Kalkar, Mühlenstege 11, 47546 Kalkar oder "mailto:fbs-kalkar@bistum-muenster.de"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: 740 Kurse bei der fbs Kalkar im Jahr 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.