| 00.00 Uhr

Kleve-Reichswalde
82-jähriger Beifahrer stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Kleve-Reichswalde. Ein schlimmer Verkehrsunfall hat sich am Dienstag in Reichswalde ereignet. Ein Mensch wurde dabei so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb.

Gegen 16.55 Uhr, so teilte die Polizei gestern mit, fuhr eine 26-jährige Frau aus Emmerich in einem Nissan Juke auf der Grunewaldstraße Richtung Kleve. Sie beabsichtigte an einer Kreuzung, nach links in die Straße Dorfanger abzubiegen. Eine 79-jährige Frau aus Kleve fuhr in einem VW Polo entgegengesetzt die Grunewaldstraße in Richtung Landesgrenze.

Ihr 82-jähriger Ehemann saß als Beifahrer im Wagen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. An dieser Kreuzung gilt für die Grunewaldstraße eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometer. Der 82-Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er in der Nacht verstarb. Seine 79-jährige Frau erlitt einen Schock. Die 26-Jährige aus Emmerich verletzte sich leicht und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

(cat)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Reichswalde: 82-jähriger Beifahrer stirbt bei schwerem Verkehrsunfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.