| 00.00 Uhr

Kleve
Aktionen von Amnesty und Mifgash zum Tag der Menschenrechte

Kleve: Aktionen von Amnesty und Mifgash zum Tag der Menschenrechte
Der Mifgash-Bus steht am nächsten Samstag in Kleve. FOTO: privat
Kleve. Zum Tag der Menschenrechte findet am kommenden Samstag, 12. Dezember, in Kleve eine gemeinsame Aktion von Haus Mifgash und Amnesty International (AI) statt. Amnesty International setzt sich seit vielen Jahrzehnten für Menschenrechte auf der ganzen Welt ein.

Haus Mifgash strebt ein respektvolles Miteinander von Menschen unterschiedlichster Herkunft in Kleve und Umgebung an. Zusammen werben AI und Haus Mifgash in der Innenstadt von Kleve für ein Mit-Denken und Mit-Handeln.

Die Klever Amnesty-Gruppe lädt am 12. Dezember zum Mitmachen beim weltweiten Briefmarathon ein. In diesem Jahr geht es um konkrete Fälle aus Syrien, dem Iran, dem Kongo und aus Burkina Faso. In Syrien wurden die Zahnärztin Rania Alabbasi, ihr Ehemann und ihre sechs Kinder verschleppt. Im Iran hat man den jugendlichen Kurden Saman Naseem gefoltert und zum Tode verurteilt. In der Demokratischen Republik Kongo drohen den Jugendaktivisten Fred Bauma und Yves Makwambala die Todesstrafe. In Burkina Faso schließlich geht es um die Zwangsverheiratung junger Mädchen am Beispiel der 13-jährigen Maria. Einzelheiten zu den Fällen - mit der Möglichkeit online zu unterschreiben - findet unter: www.amnesty.de/briefmarathon.

Haus Mifgash informiert über die Aktivitäten des Vereins. Im Vordergrund steht die Flüchtlingshilfe, vom Verein nicht nur verstanden als Hilfe für Schutzsuchende vor Krieg und Verfolgung. Wo immer möglich will der Verein Möglichkeiten zur Begegnung mit den Flüchtlingen schaffen, ihnen zur Seite stehen bei der schnellen Integration in die deutsche Gesellschaft. Also können Interessierte am 12. Dezember auch mit den Flüchtlingen selbst ins Gespräch kommen. Der Mifgash-Bus steht in der Zeit von 10 bis 18 Uhr am unteren Ende der Klever Fußgängerzone, an der Herzogbrücke, und informiert dort über die Arbeit der beiden Klever Menschenrechtsorganisationen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Aktionen von Amnesty und Mifgash zum Tag der Menschenrechte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.