| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Aktionswoche an der Kisters-Realschule

Kleve-Kellen: Aktionswoche an der Kisters-Realschule
Ingenieur Claudio Schmickler erläutert Neuntklässlern im Info-Truck die Arbeitsweise einer modernen CNC-Fräse. FOTO: Marc Cattelaens
Kleve-Kellen. Die Veranstaltungen reichen von der Berufsberatung im Schulungs-Lkw über den Vorlesetag bis zum Infoabend zur Berufsorientierung. Ihren Abschluss findet die Aktionswoche am Freitag mit dem großen Schulfest zum 20-Jährigen. Von Marc Cattelaens

Mehr als nur Unterricht - diesen Slogan könnte die laufende Woche in der Karl-Kisters-Realschule tragen. Denn in diesen Tagen steht ein buntes Programm auf der Schulagenda, das im großen Fest zum 20-jährigen Bestehen am kommenden Freitag gipfelt.

Gestern war der "Info Truck" des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall zu Gast an der Lindenstraße. Die Schüler der neunten Klasse erhielten dabei die Gelegenheit, in dem doppelstöckigen Bus viele Informationen über technische Ausbildungsberufe zu erhalten und auch so manche Anwendung auszuprobieren. Ingenieur Claudio Schmickler vermittelte den 14- und 15-Jährigen Wissenswertes zu den Berufen Industriemechaniker, Elektroniker und Industriekaufmann.

Bei Schülerinnen und Schülern gleichermaßen beliebt war die computergesteuerte Fräsmaschine. Die Neuntklässler durften die CNC-Fräse selbst programmieren und sie kleine Werkstücke wie etwa die Klassenbezeichnung "9b" aus Aluminium fertigen lassen. Die zweite Fahrzeugebene bietet Raum für tiefergehenden Berufskundeunterricht. Multimedial können die Schüler in verschiedene Berufe "hineinschnuppern". Konrektor Hans-Peter Boßmann und Ingenieur Claudio Schmickler stehen für Fragen zur Verfügung und versuchen, die Schüler im persönlichen Gespräch für einen Ausbildungsberuf zu begeistern. "Viele glauben, dass es unbedingt das Abitur sein muss. Da denkt man erstmal nicht an eine Ausbildung, dabei bietet sie tolle Chancen", sagt Boßmann.

Zu technischen Berufen konnten sich die Schülerinnen informieren. FOTO: Marc Cattelaens

Am kommenden Donnerstag, 16. November, folgt der Berufsinformationsabend. Die Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien aus der Region sind vertreten und stellen sich Schülern der zehnten Klassen und deren Eltern in kleinen Workshops vor.

Am Freitag ist vormittags die Vorleseaktion, die Lehrerin Christin Nowak organisiert hat. An unterschiedlichen und manchmal ungewöhnlichen Orte wie in der Turnhalle oder auf dem Schulhof lesen Lehrer den Schülern aus einem Buch vor. "Die Schüler haben die unterschiedlichsten Vorschläge gemacht, aber auch die Lehrer dürfen ihre Lieblingsbücher mitbringen. So kann es geschehen, dass in einem Raum aus "Harry Potter" gelesen wird, während nebenan altgriechische Fabeln erklingen. Seit dem Schuljahr 2010/11 beteiligt sich die Karl-Kisters an der Vorleseaktion als Ergänzung zu weiteren literarischen Bausteinen wie der Literatur AG der Lesenacht.

Abends steigt dann das große Schulfest zum 20-jährigen Bestehen. Ab 18 Uhr gibt es eine Feierstunde im Forum mit einem kleinen Rahmenprogramm. Um 19 Uhr treffen sich dann Ehemalige zum großen Wiedersehen. Bei Speis und Trank werden Erinnerungsbilder aus den vergangenen zwei Jahrzehnten gezeigt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: Aktionswoche an der Kisters-Realschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.