| 00.00 Uhr

Kalkar
Am Maifeiertag lockt wieder "Kalkar in Blüte"

Kalkar. Auch ohne verkaufsoffenen Sonntag soll das beliebte Fest "Kalkar in Blüte" in diesem Jahr wieder über die Bühne gehen. Wie immer am Maifeiertag geht es bei dem Fest auf dem Marktplatz und im historischen Stadtkern um Blumen, Floristik, Kräuter, Kunsthandwerk und landwirtschaftliche Erzeugnisse. Von Anja Settnik

Von 10 bis 18 Uhr sind die Händler vor Ort. Einen Schwerpunkt setzen Kräuter, wie Harald Münzner, zuständig für Touristik und Kultur, berichtet. "Die Kräuter haben die Blumenampeln vor 20 Jahren abgelöst. Unsere Experten stellen eigene Züchtungen vor und geben viele Tipps." Den musikalischen Auftakt macht ab 11 Uhr der Musikverein von Calcar, das Tambourcorps aus Hönnepel schließt sich mit swingender Musik an, und um den Maibaum getanzt wird selbstverständlich auch - das übernehmen die Turnmädchen des TV Kalkar.

Erstmals zu Gast ist das Akkordeon-Orchester aus Bedburg-Hau, das ab 15 Uhr ein Platzkonzert vor dem Rathaus gibt. An rund 100 Ständen auf dem Markt, der Altkalkarer Straße und der Monrestraße gibt es viel zu sehen und zu erwerben. Neben professionellen Händlern und Gärtnern sind auch ehrenamtliche Institutionen und Gruppen dabei, die ihre Projekte vorstellen.

Ein abwechslungsreiches Angebot aus Grill und Pfanne, dazu niederrheinische Käsespezialitäten, verschiedene Kuchen, Backwaren und Erfrischungsgetränke bieten den Gästen Stärkung. Am Stand der Freiwilligen Feuerwehr schenken die Kameraden des Löschzuges Kalkar aus. Die Feuerwehr Grieth ist ebenso vertreten wie die Jugendfeuerwehr der Stadt, die eine Gulaschkanone aufbaut.

Der Bürgerbus aus Uedem ist zu Gast; die Vereinsmitglieder empfehlen sich als Gesprächspartner für die Kalkarer, die Ähnliches vorhaben. Der Initiativkreis zur Gründung eines Kalkarer Bürgerbusvereins wird über den Stand der Dinge und das Projekt vorstellen.

Kinder brauchen sich auch nicht zu langweilen: Ein Clown wird sie mit Spielen und Späßen den gesamten Nachmittag über unterhalten. Die Touristik-Information Kalkar wird zusammen mit den weiteren Städten der Rheinische Hanse - Neuss, Wesel und Emmerich - über die kulturtouristischen Angebote und die neuen Hanse-Pauschalen informieren. Noch mehr Kultur: Die Ausstellung mit den Farbfelder von Walther Brüx ist im Städtischen Museum zu besichtigen. Im Bistro "Gildenkamer" können Interessenten Gebote auf die dort gezeigten Kunstwerke abgeben, durch deren Versteigerung der neue Kalkarer Flügel (mit)finanziert werden soll.

Wer mit dem Auto kommt, sollte sein Fahrzeug auf einem der Parkplätze an den Zugangsstraßen abstellen; die Innenstadt ist gesperrt. Wie es die neue Gesetzeslage verlangt, darf der 1. Mai nicht mehr einkaufsoffen sein. Abgesehen von Geschäften, die das klassische Sonntagssortiment (Backwaren, Zeitschriften, Blumen) bieten, werden die Läden geschlossen bleiben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Am Maifeiertag lockt wieder "Kalkar in Blüte"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.