| 00.00 Uhr

Vierdaagse
Auch für ein Eis muss mal Zeit sein

Kleve. Der dritte Tag, an dem die Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums an der Vierdaagse teilnehmen, ging gestern zu Ende. Schülerin Milena Voldenberg berichtet vom Tag, der wieder sehr heiß war. 28 Kilometer liefen sie zusammen - das war die kürzeste Strecke der vier Tage. Die Hitze macht den Schülern weiterhin zu schaffen. "Ich habe einen leichten Sonnenbrand", sagt Milena, die zum ersten Mal dabei ist. "Es ist eine schöne Erfahrung, man trifft neue Leute, das ist echt schön", sagt die Schülerin. Auf Englisch verständigen sie sich mit Teilnehmern aus Japan, Israel und Holland.

Einige Schüler hätten allerdings aufgeben müssen, berichtet die 13-Jährige aus der 7c. "Anfangs waren wir 31, jetzt sind es noch 26."

Zwischen der Strecke macht die Gruppe immer wieder Pausen. "Heute waren wir sogar ein Eis essen, das uns der stellv. Bürgermeister Josef Gietemann spendiert hat." Auch einige Lehrer aus ihrer Schule hätte die Gruppe dort getroffen.

Milena Voldenberg freut sich, dass heute bereits der letzte Tag der Vierdaagse ist und sie sich ausruhen kann. "Es ist zwar eine tolle Erfahrung, aber ich glaube nicht, dass ich noch einmal teilnehmen werde", sagt die 13-Jährige. lkö

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vierdaagse: Auch für ein Eis muss mal Zeit sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.