| 00.00 Uhr

Tobias Budde Und Walter Heicks
Auch in Kleve gibt es heimliche Champions

Kleve. Beim Wettbewerb "Hidden Champion" des Fernsehsenders n-tv werden Unternehmen ausgezeichnet, die in ihrem Markt führend sind. Volontär Tobias Budde erläutert, warum er sich wünschen würde, dass sich auch Klever Firmen bewerben. Auch Walter Heicks, der neue Vorsitzende des Wirtschaftsforums Niederrhein, unterstützt die Beteiligung von Klever Unternehmern.

Worum geht es?

Tobias Budde "Hidden Champion" ist eine Auszeichnung für mittelständische Unternehmen, die auf unterschiedliche Weisen ihren Teil zum deutschen Wirtschaftserfolg beigetragen haben. Dabei handelt es sich eben nicht nur um Betriebe, die sich im alltäglichen medialen Fokus befinden, sondern eben bewusst auch um einen Wettbewerb, der anderen ermöglicht, Schlagzeilen zu machen. Bis zum 28. August können Unternehmen noch online unter der Adresse www.n-tv.de/hiddenchampion ihre Bewerbungen einreichen, die dann von einer fachkundigen, unabhängigen Jury bearbeitet und bewertet werden.

Wie sind die Modalitäten?

Budde Viel gibt es eigentlich gar nicht zu beachten. Alle inhabergeführten Unternehmen aus Deutschland, die mindestens 30 Angestellte haben, können in den Kategorien 'Marke', 'Verantwortung', 'Change' und 'Innovation' ausgezeichnet werden. Im Bereich 'Vision' zeichnen wir zum ersten Mal auch StartUps aus. Da muss es zehn Mitarbeiter geben oder es muss ein Umsatz von 10 Millionen Euro gemacht worden sein. Die Unternehmen dürfen aber nicht länger als drei Jahre auf dem Markt sein. Die große Preisverleihung findet dann am 16. November in Frankfurt am Main statt.

Passt der Wettbewerb auch für Klever Unternehmen?

Budde Absolut! Gerade als Klever ist es mir eine Herzensangelegenheit, dass sich auch lokale Betriebe beteiligen. Es gibt in Kleve, der Umgebung und natürlich im ganzen Kreis so viele etablierte und ambitionierte Unternehmen, die sich absolut nicht verstecken müssen. Im Gegenteil: Sie sollten sich die paar Minuten Zeit nehmen, um eine Bewerbung zu verfassen. Ich sehe gute Chancen - wenngleich die Entscheidung natürlich nicht bei mir liegt.

Walter Heicks Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es für einige Klever Unternehmen interessant sein könnte, sich für den Preis zu bewerben. Natürlich gibt es hier nicht so viele Betriebe mit mehr als 30 Angestellten wie in einer Großstadt, aber wir werden die Idee trotzdem unterstützen. Im nächsten Newsletter des Wirtschaftsforum Niederrhein werden wir unsere Mitglieder über die Möglichkeit der Teilnahme informieren.

Wie lautet Ihr Aufruf?

Budde Es gibt hier so viele Unternehmen, die so viel leisten und die mit einer Auszeichnung beim "Hidden Champion" nicht nur ihre eigenen Vitrinen schmücken könnten, sondern auch die Stadt und den Kreis Kleve optimal repräsentieren würden. Das wäre ein Gewinn für ganz Kleve. Zumal n-tv ja auch medial ausführlich darüber berichtet. Deshalb hoffe ich, vielleicht den ein oder anderen beim Finale in Frankfurt wiederzusehen. Keine falsche Scheu! Bitte bewerben Sie sich online, machen Sie mit, Sie sind absolut konkurrenzfähig.

DIE FRAGEN STELLTE MARC CATTELAENS

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tobias Budde Und Walter Heicks: Auch in Kleve gibt es heimliche Champions


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.