| 17.50 Uhr

Kleve
Ausstellung mit Neuem über Anna von Cleve

Kleve. Zum Gedenken des 450. Todestages von Anna von Kleve präsentieren das Stadtarchiv Kleve und der Klevische Verein eine kleine Ausstellung im Schwanenturm der Kreisstadt. Sie ist vor allem der Heirat dieser klevischen Herzogstochter mit dem englischen König Heinrich VIII., dessen 4. Ehefrau sie 1540 wurde, gewidmet. Es werden die geographischen, familiären und politischen Hintergründe dieser Heirat dokumentiert sowie die bald erfolgte Scheidung.

Porträts und Urkunden

In der Ausstellung werden unter anderem Ablichtungen von Porträts und Urkunden gezeigt, dazu zeitgenössische Bücher, moderne Briefmarken und andere Objekte, die das Leben dieser klevischen „Queen“ dokumentieren.

Außerdem werden erstmalig die Miniaturen aus einem Gebetbuch der Anna von Kleve, das wohl aus Anlass der englischen Hochzeit angefertigt wurde, gezeigt.

Das Gebetbuch galt lange Zeit als verschollen und die Miniaturen sind erst vor wenigen Jahren in der Sammlung Carl Meyer (Kantonsbibliothek Appenzell Ausserhoden in Trogen, Schweiz) wiederentdeckt worden. Es wurden eigens für diese Ausstellung hochkarätige Reproduktionen erstellt.

Auch ein Faksimile der ebenfalls erst vor wenigen Jahren in der British Library (in der Metropole London) entdeckten „Reisekarte der Anna von Kleve“, die ihre Hochzeitsreise nach England dokumentiert, wird gezeigt.

Die Zeiten

Ausstellungszeit: vom kommenden Samstag, dem 28. Juli bis 15. September; Öffnungszeiten: montags bis freitags zwischen 11 und 17 Uhr und am Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Ausstellung mit Neuem über Anna von Cleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.