| 11.29 Uhr

Kalkar/Bedburg-Hau
Autodieb versteckt sich auf Baum

Kalkar/Bedburg-Hau. Die Polizei hat am Wochenende zwei Männer festgenommen, die in Kalkar ein Auto gestohlen hatten. Auf der Flucht vor der Polizei hatte sich ein Täter auf einem Baum versteckt. Er stürzte herunter und verletzte sich.

Wie die Polizei berichtet, meldete sich in der Nacht zu Samstag ein Autofahrer bei der Polizei. Er hatte gegen 1.45 Uhr eine Unfallflucht beobachtet. Den Angaben des Zeugen zufolge war ein schwarzer Audi A3 durch den Kreisverkehr Bahnhofstraße / Gocher Straße in Kalkar gefahren. Bei der Ausfahrt sei das Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und habe ein Verkehrsschild umgefahren. 

Laut Polizei sahen Streifenbeamte den Audi später in Bedburg-Hau auf der Hauer Straße. Als die beiden Insassen die Polizei bemerkten, hielten sie an und flüchteten zu Fuß. Der Audi hatte an der vorderen linken Seite einen frischen Unfallschaden. Die hintere linke Seitenscheibe war eingeschlagen.

Die Polizei nahm zunächst einen 24-jährigen Tatverdächtigen fest. Kurz darauf entdeckten die Beamten im Gebüsch den zweiten Verdächtigen. Er war schwer verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass sich der 34-Jährige vor der Polizei auf einem Baum versteckt hatte und dann heruntergefallen ist.

Der 34-Jährige kam zunächst per Rettungswagen ins Krankenhaus. Danach wurde auch er vorläufig festgenommen. Es stellte sich heraus, dass er das Auto betrunken gefahren hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.   

Der Audi war laut Polizei auf dem Von-Lauff-Weg in Kalkar gestohlen worden. Die Täter hatten eine Seitenscheibe eingeschlagen und im Fahrzeug einen Schlüssel des PKW gefunden. Die beiden Tatverdächtigen wurden laut Polizei nach der Vernehmung entlassen.

 

(url)