| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Awake: "Wir wollen mehr sein, als nur eine Schulband"

Kreis Kleve: Awake: "Wir wollen mehr sein, als nur eine Schulband"
Julian Greiner, Eike Minkus, Christian Huypen am Schlagzeug, Ben Adkin und Joshua Gerber (v.l.) sind die Band Awake. FOTO: Gottfried Evers
Kreis Kleve. Lampenfieber, das Kribbeln im Bauch, die Aufregung vor dem Auftritt, das kennt Ben Adkin gut. Der 17-Jährige ist Sänger bei Awake. Gemeinsam mit seinen Bandkollegen hat er den Moderatorencontest für das Courage-Festival musikalisch begleitet, oder anders gesagt: gerockt.

Bandkollege Julian Greiner sieht den Auftritten vor Publikum mittlerweile gelassener entgegen. "Aber das erste Mal, als wir auf dem Schulball gespielt haben, das war schon aufregend." Das war kurz nach ihrer Gründung vor acht Monaten. "Ursprünglich sind wir als Schulband gestartet", sagt Julian. Alle fünf Jungs besuchen das Jan-Joest-Gymnasium in Kalkar. In den Freistunden haben Julian, Ben und Eike Minkus oft gemeinsam gespielt. Aber auch bei Geburtstagen oder beim Grillen wird spontan die Gitarre ausgepackt. "Singen macht einfach Spaß. Warum also nicht als Band?", fragte sich Ben, der gemeinsam mit Eike den Vocal-Part übernimmt. Komplett ist Awake mit Christian Huypen am Schlagzeug und Joshua Gerber am Bass.

Demnächst spielen die Fünf beim Abi-Ball der Liebfrauenschule Geldern und am 6. Juli beim Abi-Ball ihres Gymnasiums. "Wir wollen aber mehr sein als nur eine Schulband", sagt Julian. Das heißt, Auftritte soll es auch außerhalb von Schulereignissen geben, wie zum Beispiel zuletzt beim Moderatorencontest des Courage-Festivals. Beim Courage selber würden die Jungs auch gerne einmal auftreten. "Je mehr Leute, desto besser" lautet das Motto der Jungs. Auf die Ohren bekommen die Zuhörer gecoverte Songs aus Rock und Pop.

Das Repertoire reicht von "Westerland" von den Ärzten bis zu ruhigen Sachen wie "Dieser Weg" von Xavier Naidoo. Sowohl "Use somebody" von Kings of Leon als Akustikstück als auch "Under the bridge" von den Red Hot Chili Peppers haben sie im Studio aufgenommen. Zu hören sind die Stücke unter anderem auf ihrer Facebookseite. Demnächst wollen die Musiker auch eigene Stücke schreiben.

In diesem Jahr stehen die Jungs von Awake noch ein paar Mal auf der Bühne, unter anderem bei der Jubiläumsveranstaltung des TV Kalkar im Sommer und bei der ersten Musikmesse in Kalkar im November. "Seit dem Schulball ging es wie beim Schneeballprinzip", sagt Julian über den Senkrechtstart, den die Gruppe hingelegt hat.

Für ein Benefizkonzert der Kinderkrebsklinik in Düsseldorf dürfen die die Jungs direkt nach oder vor den Toten Hosen spielen – ein echter Höhepunkt in der noch jungen Bandkarriere. Beim Auftritt auf dem Moderatorencontest für das Courage hatten sie bereits einen ersten Eindruck, wie es ist, weibliche Fans zu haben. "In der Pause fragten zwei Teenager unseren Schlagzeuger, ob sie ein Foto mit ihm machen dürfen", erinnert sich Julian. "Mit so etwas habe ich nicht gerechnet", sagt Ben über die spontane Fan-Aktion.

(bimo/anch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Awake: "Wir wollen mehr sein, als nur eine Schulband"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.