| 00.00 Uhr

Kranenburg-Schottheide
Bärbel Strelow zielt besser als die Männer

Kranenburg-Schottheide. Vogelschießen und Schützenfest in Schottheide: Ab Freitag wird vier Tage gefeiert - Höhepunkt ist die Proklamation.

Der Monat August steht in der Kranenburger Ortschaft Schottheide ganz im Zeichen des Schützenfestes und der Kirmes. Festlich geschmückt präsentiert vor den Feierlichkeiten.

150 Schützen waren es, die zu den drei Wettbewerben antraten, um die Regenten zu ermitteln. Nach den Grußworten des stellvertretenden Bürgermeisters Hans-Ulrich Heiden wurde der Wettkampf auf den Königsvogel durch das Königspaar Silke und Michael Wenz eröffnet.

Begonnen hatten die Jungschützen des Vereins. Hier sicherte sich Sarah Beermann den Kopf. Die weiteren Preise gingen an: Lina Brzinzky (rechter Flügel), Phillip Borgmann (linker Flügel), Markus Heeks (Stoß). Beim Schießen um den Rumpf des Vogels setzte sich Christian Wenz, der somit am Kirmessonntag, 21. August, zum neuen Schülerprinzen proklamiert wird.

Auch bei den Jungschützen entwickelte sich ein spannender Wettkampf, bei dem zuerst die Trophäen verteilt wurden: Tobias Goitowski (Kopf), Julian Peters (rechter Flügel), Jessica Jansen (linker Flügel), Marvin Voermans (Stoß). Nachdem auch die Tagespreise an Nina Krüß, Julian Peters und Falk Demker vergeben waren, holte sich Marvin Voermans die Prinzenwürde. Er schoss auch die letzte Hälfte des Prinzenvogels von der Stange und wird am Kirmesmontag gemeinsam mit seiner Partnerin Jessica Jansen proklamiert.

Auch der Königsvogel zeigte keinen allzu großen Widerstand. Schnell konnten Kopf durch Wilhelm Dückerhoff, rechter Flügel durch Harald Gnida, linker Flügel von Harald Schoemakers und Stoß von Michael Wenz abgeschossen werden. Die Tagespreise bei diesem Wettbewerb sicherten sich Anette Dominick-Daams, Renate Dückerhoff, Thorsten Tönisen, Andreas Bahlau und Patrik Hoven. Dem Aufruf zum Königsschuss folgten vier Kandidaten, von denen sich drei bis zum Finale einen spannenden Wettkampf lieferten. Letztendlich konnte sich die Dame gegen die zwei Herren behaupten, so dass mit Bärbel Strelow die dritte Regentin des Vereins zusammen mit ihrem Mann Klemens Silke und Michael Wenz folgen wird. Zufrieden waren Kommandant und Vorstand mit den Schießwettbewerben, konnten doch alle Ämter wieder mit neuen Anwärtern besetzt werden, was aktuell im Kreise der Schützenvereine, Bruderschaften und Gilden keine Selbstverständlichkeit ist. Jetzt freut man sich auf das bevorstehende Schützenfest, dessen Vorbereitungen im vollen Gang sind. Der Auftakt zum Festwochenende ist am Freitagabend, 19. August. Dann wird das Festzelt um 21 Uhr zur "Summer Break"-Party geöffnet. Ein neues Angebot ist der Hol- und Bring-Service. Fahrgelegenheiten können unter summerbreak@t-online.de angefragt werden. Der Kirmessamstag, 20. August, ist der Dorf- und Familientag. Ab 16 Uhr findet der Team-Fun-Wettbewerb unter dem Fallschirm statt. Die Schlagerparty mit DJ Frank startet um 19.30 Uhr.

Der Sonntag, 21. August, beginnt um 10.30 Uhr mit dem Gottesdienst unterm Fallschirm. Die Messe wird von der Sing- und Spielschar Nütterden musikalische begleitet. Gegen 18 Uhr wird zum Dämmerschoppen eingeladen. Der traditionelle Schützentag ist der Kirmesmontag, 22. August, statt. Um 17.30 heißt es Antreten zum Abholen der Majestäten. Mit der Parade, an der auch die geladenen Gastvereine aus den Nachbarorten Frasselt, Kranenburg und Donsbrüggen beteiligen, wird zum Krönungsball ins Festzelt eingezogen. Hier findet gegen 21 Uhr auch die Proklamation der neuen Majestäten des BSV Schottheide 1925 statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg-Schottheide: Bärbel Strelow zielt besser als die Männer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.