| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipp
Ballonriesen glühen wieder in Kevelaer

Veranstaltungs-Tipp: Ballonriesen glühen wieder in Kevelaer
Immer ein Höhepunkt des Festivals auf der Hüls: Beim Ballonglühen wird die Nacht mit den Flammen der Heißluft-Gefährte erhellt. FOTO: Seybert
Kleve. In der Wallfahrtsstadt heben am Wochenende mehrere Heißluftballons ab. Dazu gibt es Shows rund um große und kleine Ballons. Gerechnet wird mit vielen Besuchern.

Riesige Stoffhüllen, die von großen Ventilatoren mit kalter Luft gefüllt werden. Zischende Brenner, die die kalte Luft in den aufgeblähten Hüllen erhitzen. Körbe, die im Gras liegen und sich mit den Hüllen aufrichten. Ein buntes Bild, das sich in den Himmel erhebt. Dies sind Details, die immer wieder beim Erlebnis "Ballonfahren" beschrieben werden. Wer selbst einmal hautnah erleben möchte, wie es ist, mit einem Himmelsriesen durch die Lüfte zu gleiten, hat jetzt in Kevelaer wieder die Möglichkeit dazu. Die wichtigsten Tipps zu dem Event vom 7. bis 9. Juli..

Was ist das Heißluftballon-Festival? Ein echtes Highlight in Kevelaer: Die Ballonwiese "Auf der Hüls" in Kevelaer füllt sich an diesem Wochenende mit gut zwei Dutzend großen Heißluftballons und zwölf Modellballons. Die Veranstalter, Kevelaer Marketing und Michael Krämer "Wolkentaxi", erwarten wieder mehrere Tausend Besucher. Die Ballöner erklären ihnen alles zur Ballonfahrt, wie das funktioniert, und zeigen, woraus die Ballons gemacht sind. Der Eintritt ist frei.

Welches Programm gibt es? Am Freitag, 7. Juli, geht das Heißluftballon-Festival mit dem ersten Ballonstart los, und zwar um 19 Uhr. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Ballons dann beim "Nachtglühen" im Rhythmus der Musik von eigener Flamme beleuchtet. "Für uns ist es immer wieder faszinierend, wenn die Ballons gleichzeitig in den Himmel steigen. Außerdem bereitet das Nachtglühen eine 'unverwechselbare' Atmosphäre 'Auf der Hüls'", so Bernd Pool, Leiter Stadtmarketing.

Am Samstag starten die Ballons erneut - diesmal schon um 6 Uhr morgens und um 19 Uhr. Außerdem glühen die kleineren Modellballons um 20 Uhr auf dem Roermonder Platz in der Kevelaerer Innenstadt. Auch am Sonntag starten die Ballons wieder um 6 Uhr und um 19 Uhr - sofern das Wetter mitspielt. Bei Gewitter müssen die Heißluftballons am Boden bleiben.

Wie komme ich zum Ballon-Festival? Durch die vielen Besucher des Festivals kann es in Kevelaer mit Parkplätzen zu bestimmten Zeiten knapp werden. Grundsätzlich ist Parken mit Parkschein im Zentrum möglich, etwas weiter außerhalb wie "Am Schenken" oder am "Europaplatz" auch frei. Wer mit Bus und Bahn anreisen möchte: Am Bahnhof Kevelaer hält der Niers-Express auf seinem Weg zwischen Düsseldorf und Kleve. Bis dahin sind es dann rund 1,5 Kilometer zur Ballonwiese.

Fliegen oder fahren? "Gefährte, die leichter als Luft sind, wie Ballons, fahren in diesem Sprachgebrauch, während Flugzeuge, die schwerer als Luft sind, fliegen", heißt der Grundsatz wenn man sich mit der Frage beschäftigt, ob Heißluft-Ballons "fahren" oder "fliegen". Wer schon einmal Passagier in einem Heißluft-Ballon war und traditionell "getauft" wurde, der weiß, dass man unter Ballonpiloten lieber nicht den Begriff "fliegen" verwenden sollte. Eine Ballontaufe hat einen historischen Hintergrund: In der Anfangszeit der Ballonfahrt durften nur Adelige mittels eines Ballons in die Lüfte steigen. Dies ist heute nicht mehr der Fall, dennoch wird man durch die Taufe in den Adelsstand der Ballonfahrer erhoben und erhält auch traditionell einen Namen, der durch den Ort der Landung geprägt ist. Da ein Ballon nicht steuerbar ist, kann vor Beginn der Fahrt nur eine ungefähre Richtung bekanntgegeben werden. Der Heißluft-Ballon wird vom Wind getragen, wodurch im Ballonkorb kein Fahrtwind zu spüren ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipp: Ballonriesen glühen wieder in Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.