| 00.00 Uhr

Kleve-Kranenburg
Barbara Hendricks: "Es gilt, unsere Natur zu schützen"

Kleve-Kranenburg. Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) erklärt zum geplanten Bau von Windkraftanlagen im Reichswald: "Als Kleverin sind mir Reichswald und Kartenspielerweg seit meiner frühsten Kindheit vertraut. Es gilt, unsere Natur am Niederrhein zu schützen. Der Umwelt- und Naturschutz muss bei einem solchen Projekt berücksichtigt werden. Das geht nicht ohne eine schwierige Güterabwägung zwischen unterschiedlichen Belangen. Einerseits hätte ein Bau der Anlagen auch eine Rodung von Teilen des Reichswaldes zur Folge.

Dafür müssten selbstverständlich Ausgleichflächen geschaffen werden. Andererseits darf nicht vergessen werden, dass regenerative Energien keinen CO2-Ausstoß produzieren. Ohne diese wäre unsere Natur weitaus größeren Risiken ausgesetzt. Die Energiewende und der Schutz unseres Klimas werden uns nur gelingen, wenn wir in solchen Konfliktfällen zu tragfähigen Kompromissen bereit sind."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kranenburg: Barbara Hendricks: "Es gilt, unsere Natur zu schützen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.