| 00.00 Uhr

Niederrhein
Barbara Hendricks trifft Hilfsorganisation I.S.A.R

Niederrhein. Daniela und Michael Lesmeister sind zwei engagierte Niederrheiner. Mit ihrer Organisation "International Search and Rescue Germany" (kurz I.S.A.R.) bilden sie bei Unglücks- und Katastrophenfällen innerhalb weniger Stunden Teams mit Rettungsspezialisten für den Einsatz auf der ganzen Welt. Von dieser Arbeit durfte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, Barbara Hendricks, überzeugen.

Geschäftsführer Michael Lesmeister erläutert die Aufgaben- und Einsatzgebiete wie folgt: "Wenn irgendwo auf der Welt etwas passiert, sind wir mit unseren gut ausgerüsteten Rettungsspezialisten und Rettungshunden unheimlich schnell vor Ort einsatzbereit, um verschüttete und verletzte Menschen zu retten. Diese schnelle Einsatzbereitschaft ist zwingend erforderlich, da die Überlebenswahrscheinlichkeit der Opfer nach einem Erdbeben von Tag zu Tag sinkt." Besonders der hohe Einsatzwille der ehrenamtlich tätigen Experten imponiert Hendricks: "Ich habe im Gespräch erfahren, dass viele zum Beispiel Teile ihres Jahresurlaubs für diese sehr anstrengenden Einsätze nehmen. Das ist wirklich klasse."

Neben den Rettungseinsätzen kann die Hilfsorganisation auch schnell medizinische Hilfe leisten. Dies hat sich zum Beispiel bei den Erdbebeneinsätzen in Indonesien und Haiti bestens bewährt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Barbara Hendricks trifft Hilfsorganisation I.S.A.R


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.